Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.11.1979 - 

Zwischen Floppy und 14-Zoll-Platte:

Acht-Zoll-Festplattenlaufwerk von Shugart

MÜNCHEN (je) - Das Ach t-Zoll-Festplattenlaufwerk von Shugart, vom Münchener Vertriebshaus Synelec GmbH erstmals zur SYSTEMS vorgestellt, soll die zwischen Floppy-Laufwerken und großen Massenspeichern bestehende Lücke schließen. Die neue Serie SA 1000 wird in den beiden Versionen SA 1002 mit 5,33 MB Kapazität und SA 1904 mit 10,67 MB angeboten (formatiert können die beiden Modelle 4,2 beziehungsweise 8,4 MB aufnehmen).

Die SA 1000-Geräte kommen auf eine Transferrate von 4,34 Millionen Bit pro Sekunde; die durchschnittliche Zugriffszeit liegt bei 70 Millisekunden. Fehlerhäufigkeiten: Bei Soft Read Error eins per zehn Milliarden, bei Hard Read Error eins per eine Billion, bei Seek Error eins per eine Million. Auf ein Zoll kommen 172 Spuren; die Aufzeichnungsdichte beträgt 6270 Bit pro Zoll, und 8000 Stunden ist der mittlere Ausfallabstand.

Als Eigenschaften werden herausgestellt

- Winchester Technologie,

- Floppy-Disk-ähnliches Interface,

- gleiche Kommando-Struktur wie die Double Sided/Double Density-Floppy SA 850/851,

- gleiche Versorgungsspannungen wie andere Floppy Disk Drives von Shugart,

- Prävetiv-Wartug nicht erforderlich.

Die SA 1000 sowie ein dazugehöriger Controller sind ab I. Quartal 1980 lieferbar. Die OEM-Preise (Abnahme 100 Stück) beginnen, wie Synelec mitteilt, bei 2750 Mark.

Informationen: Synelec Datensysteme GmbH, Lindwurmstr 117, 8000 München 2, Tel 089/7 25 30 81