Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.07.1991 - 

Für RISC-OS-Rechner

Acorn stellt eine verbesserte Version des PC Emulators vor

CAMBRIDGE (pi) - Die britische Acorn Computers Ltd. bietet jetzt für ihre "RISC-OS"-Rechner mit der Version 1.60 eine verbesserte Ausführung des "PC Emulator" an. Damit lassen sich DOS-Programme benutzen, ohne daß RISC-OS-Anwendungen und Daten beeinflußt werden.

Auf den Multitasking-fähigen Computern lassen sich zudem DOS-Anwendungen parallel zu RISC-OS-Applikationen betreiben, vorausgesetzt, der Arbeitsspeicher verfügt über eine Kapazität von 2 MB. Durch CDFS- und MSCD-Erweiterungen unterstützt der PC Emulator auch CD-ROMs für PCs. Zum Lieferumfang gehört die Betriebssystem-Version MS-DOS 3.3 sowie ein Maustreiber, mit dem sich die rechnerspezifische Maus wie eine Bus-Maus von Microsoft verhält. Außerdem wird der mathematische Coprozessor von Intel emuliert, um Floating-Point-Operationen zu beschleunigen. Das Produkt kann im CGA-, EGA- oder MDA-Grafikmodus betrieben werden und unterstützt teilweise VGA. So ist es dem Anbieter zufolge möglich, über den Emulator mit Windows 3.0 zu arbeiten.