Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.11.2002

Ad-hoc-Meldungen

Web.de

Der Portalanbieter Web.de hat seinen Umsatz im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres um 25 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 5,9 Millionen Euro gesteigert. Der Nettoverlust stieg zwar von 2,6 Millionen Euro im Vorquartal auf 6,9 Millionen Euro, was aber in erster Linie auf Beteiligungsabschreibungen in Höhe von 4,8 Millionen Euro zurückzuführen ist. Web.de hält daher an seinem Ziel fest, im vierten Quartal den Breakeven zu erreichen. Positiv entwickle sich vor allem das Geschäft mit digitalen Bezahldiensten, auf das 42 Prozent des Gesamtumsatzes entfallen.

Heiler Software

Mit 10000 Euro hat die Heiler Software AG in ihrem vierten Geschäftsquartal (Ende: 30. September) erstmals wieder einen leichten Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) erzielt. Im dritten Quartal hatte der Stuttgarter Katalogsoftwarespezialist noch einen Ebit-Verlust von knapp einer Million Euro ausgewiesen. Die Einnahmen stiegen im gleichen Zeitraum um 85 Prozent auf 1,68 Millionen Euro. Damit kann die Neue-Markt-Firma ihre internen Vorgaben für das Geschäftsjahr 2001/02 einhalten - zumindest beim Nettoverlust, der von 4,63 Millionen Euro im Vorjahr auf 2,31 Millionen Euro zurückging. Der Umsatz liegt allerdings mit 4,69 Millionen Euro deutlich unter den 6,02 Millionen Euro des Vorjahres.

Syzygy

Die Syzygy AG hat im dritten Quartal vor Steuern und Zinsen einen Gewinn von 268 000 Euro erwirtschaftet. Das ist zwar ein Rückgang gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres (350000 Euro). Im vorherigen Quartal hatte die Web-Agentur aus Bad Homburg jedoch noch einen Verlust von 344000 Euro ausgewiesen. Auch beim Umsatz verbuchte Syzygy mit 3,68 Millionen Euro einen sequenziellen Zuwachs von zwölf Prozent - bei gleichzeitigem Rückgang gegenüber dem Vorjahresquartal (vier Millionen Euro).

Mensch und Maschine

Die Mensch und Maschine AG (MuM), eine der ersten am Neuen Markt gelisteten Firmen, will an den Geregelten Markt wechseln. Als Begründung gab der Wesslinger Spezialist für CAD (Computer Aided Design) die hohen Kosten für das Designated Sponsoring an, das im Rahmen der Neusegmentierung des Aktienmarkts überarbeitet wird. Eigenen Angaben zufolge wird MuM aber die Kriterien des künftigen Segments "Prime Standard" erfüllen, das ähnliche Transparenzanforderungen stellt, wie sie am Neuen Markt gelten.