Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.03.2000

Ad-Hoc-Meldungen

Die Intershop Communications GmbH und die NSE Software AG wollen gemeinsam eine Customer-Relationship-Management-Lösung für Finanzdienstleister auf den Markt bringen. Aus "Intershop Enfinity" und "Finas Enterprise" soll eine neue Komplettlösung für den E-Business-Bereich entstehen.

Laut vorläufiger Zahlen für 1999 konnte die Herzog Telecom AG ihren Umsatz von 7,3 (1998) auf 25,17 Millionen Mark steigern. Das Ergebnis vor Abschreibungen beläuft sich auf 2,2 Millionen Mark gegenüber einem Verlust von 330000 Mark im Jahr zuvor.

Die Pixelpark AG und der spanische Finanzdienstleister Banco Bilba Vizcaya Argentaria S. A. (BBVA) gründen ein Joint Venture in Madrid, an dem Pixelpark 80 und die BBVA 20 Prozent der Anteile halten sollen. Die BBVA soll Pixelpark bei der Erschließung des iberischen und lateinamerikanischen Marktes unterstützen.

Im Geschäftsjahr 1999 erwirtschaftete die TTL Information Technology AG, ein Anbieter für integrierte Gesamtlösungen, einen Umsatz von 63 Millionen Mark. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit erhöhte sich um 89,9 Prozent von 4,1 (1998) auf 7,8 Millionen Mark.

Die Cenit AG wird das britische Systemhaus Desktop Engineering, das auf Web-basierte Software-Tools zum Wissensmanagement sowie die Pflege entsprechender Datenbanken spezialisiert ist, übernehmen. Bis zum Jahresende will Cenit in UK mit rund 60 Mitarbeitern einen Umsatz von zirka sieben Millionen Euro erwirtschaften.

Für das Geschäftsjahr 1999 weist die CE Consumer Electronic AG ein Umsatzwachstum um 68 Prozent von 46,1 auf 77,4 Millionen Mark aus. Der Gewinn vor Steuern stieg um 30 Prozent von 6,3 auf 8,2 Millionen Mark.

Der Anbieter von Internet-Zugangs- und Computergrafik-Lösungen Elsa AG plant einen Aktiensplit im Verhältnis von eins zu drei, dem die Hauptversammlung Ende April noch zustimmen muss.

Die Infor Business Solutions AG konnte ihren Umsatz im Geschäftsjahr 1999 um 57 Prozent auf 109 Millionen Mark steigern. Das operative Ergebnis vor Steuern beträgt 1,3 Millionen Mark.