Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.04.2000

Ad-Hoc-Meldungen

Für das Geschäftsjahr 1999 weist die Internetmediahouse.com AG beim Ergebnis vor Steuern einen Verlust von 3,58 Millionen Mark aus, in dem die Kosten für den Börsengang noch nicht enthalten sind. Der Internet-Dienstleister steigerte seinen Umsatz um 240 Prozent auf 13,4 (1998: 3,96) Millionen Mark.

Die AC-Service AG hat über ihre schweizerische Konzerngesellschaft mit der Process Consulting Group AG, Zug/Schweiz, eine Zusammenarbeit bei der weiteren Vermarktung ihrer B2B-Internet-Plattform "wearbynet.com" vereinbart.

Die MB Software AG will mit einer neuen Struktur den Wandel zu einem E-Business-Unternehmen verdeutlichen. MB gliedert sich künftig in vier Bereiche: Architektur, AVA, Facility Management; Engineering, Construction; Internet Business/Internet-Technologie sowie Strategische Beteiligungen.

Die SCM Microsystems Inc. erwirtschaftete im ersten Quartal 2000 einen Umsatz von 32,1 (1999: 24,4) Millionen Dollar. Der Nettogewinn erreichte 2,7 (2,4) Millionen Dollar oder 0,17 (0,16) Dollar je Aktie.

Die Telesens AG verkaufte Software-Lizenzen im Wert von zehn Millionen Mark an die CSC Ploenzke AG. Dabei handelt es sich um die Produkte "Billforce" für die Abrechnung von Breitbanddiensten und "Exabill Interconnect" zur Abrechnung von TK-Anbietern untereinander.

Die Job & Adverts AG meldet für das erste Quartal 2000 eine Umsatzsteigerung um 200 Prozent von 1,7 auf 5,1 Millionen Euro. Insgesamt erzielte das Unternehmen 1999 einen Umsatz von 10,1 Millionen Euro. Das Gesamtergebnis des ersten Quartals wird noch bekannt gegeben.

Der Softwaredienstleister Cenit AG Systemhaus wird die Spring-Technologies-Gruppe aus Paris übernehmen und damit sein Angebot für E-Business-Lösungen ausbauen. Der französische Anbieter von E-Commerce-Anwendungen erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz von über 15 Millionen Euro.

Das Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen für E-Commerce-Lösungen Sinner Schrader AG hat im ersten Halbjahr 1999/2000 einen um 375 Prozent gestiegenen Umsatz von 12,6 Millionen Mark erwirtschaftet. Das Ergebnis belief sich auf 3,7 Millionen Mark.