Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.05.2000

Ad Hoc Meldungen

Bei einem Umsatz von 3,8 Millionen Euro meldet die Teamwork-Holding im ersten Quartal 2000 einen Verlust von 4,6 Millionen Euro. Hauptumsatzträger der sieben Firmen umfassenden Unternehmensgruppe war die Teamwork AG, Anbieter von E-Solutions, die 1,8 Millionen Euro oder 46 Prozent zu den Einnahmen beitrug.

Die Bechtle AG, Gailsdorf, übernimmt das Systemhaus Behrens Datensystems DV-Service Center GmbH. Das in Münster ansässige Unternehmen erzielte 1999 mit 42 Mitarbeitern einen Umsatz von knapp 21 Millionen Mark und erwirtschaftet Bechtle zufolge ein positives Ergebnis.

Mit ihren elektronischen Sicherheitslösungen konnte die Biodata Information Technology AG, Lichtenfels, den Umsatz im ersten Quartal 2000 auf 2,1 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahresergebnis verdreifachen. Drei Viertel der Einnahmen, so das Unternehmen, wurden im Ausland erzielt.

Die Infor Business Solutions AG steigerte den Umsatz im ersten Quartal 2000 von 24,2 Millionen Mark im Vorjahr auf 33,7 Millionen Mark. Das Vorsteuerergebnis des Anbieters von ERP-Lösungen beträgt 300000 Mark.

Gemeinsam mit ihrer französischen Tochter Apacabar steigerte die Softline AG in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres den Konzernumsatz auf 28,15 Millionen Euro. Angaben zufolge entspricht dies einer Steigerung von 64 Prozent gegenüber dem Vorjahresergebnis. Der Gewinn vor Steuern beläuft sich auf 0,8 Millionen Euro.

Die Teles AG, Berlin, übernimmt 91 Prozent der ebenfalls in Berlin ansässigen SPC-Gruppe. Das Unternehmen bietet IT-Weiterbildungen an und ist unter anderem autorisiertes Ausbildungszentrum für Microsoft, Novell, Lotus und Seagate. 1999 erzielte die Company einen Umsatz von rund 7,5 Millionen Mark sowie einen Gewinn in Höhe von 300 000 Mark.

Die Kontron Embedded Computers AG meldet für das erste Quartal 2000 einen Umsatz von 20,2 Millionen Euro (1999: 6,3 Millionen Euro) sowie einen Gewinn vor Steuern von 2,6 Millionen Euro (1999: 0,6 Millionen Euro). Auf Basis dieses Ergebnisses hob der Vorstand die Umsatzprognose für das gesamte Geschäftsjahr von 82 Millionen auf 92 Milionen Euro an.