Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.08.2000

Ad Hoc Meldungen

Für die ersten sechs Monate im Geschäftsjahr 2000 meldet die Münchner Computerlinks AG ein Umsatzplus um über 100 Prozent auf 37,3 Millionen Euro. Das Vorsteuerergebnis des IT-Vermarkters wuchs um 120 Prozent auf 2,2 Millionen Euro. In diesen Zahlen sind die Ergebnisse der akquirierten Firmen Unipalm und Alpha Media mit Wirkung ab 1. Mai enthalten.

Die PC-Ware Information Technologies AG, Leipzig, liefert mit ihrer Eigenentwicklung "PC-Ware-in4meta", einem Site-Management-System, die Basislösung für die Internet-Plattform der Stadtsparkasse Leipzig. Dabei handelt es sich sowohl um eine Internet-Service-Seite als auch um einen virtuellen Marktplatz. Das System wird vom PC-Ware-eigenen ASP-Rechenzentrum aus betrieben.

Die Endemann Internet AG, Neuss, gibt bekannt, dass sie ihren Internet-Dienst www.UMTS.de versteigern wird. Der Startschuss für die auf rund drei Wochen ausgelegte Versteigerung fiel am 23. August um 10 Uhr, weitere Informationen sind unter www.Abacho.de erhältlich. Endemann kündigte ferner den Rückkauf eigener Aktien an.

Das Berliner Softwarehaus PSI AG hat im ersten Halbjahr 2000 den Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 22 Prozent von 107,3 Millionen Mark auf 130,3 Millionen Mark gesteigert. Im gleichen Zeitraum kletterte das operative Ergebnis von minus 4,8 Millionen auf plus 2,3 Millionen Mark. Die Mitarbeiterzahl stieg in der ersten Hälfte dieses Jahres um 259 auf 1275.

Die Pixelpark AG hat die erste Finanzierungsrunde für die Venturepark Incubator AG abgeschlossen. Wie der Berliner Internet-Dienstleister erklärte, beteiligen sich an dem Fonds unter anderem Goldman Sachs Group, Daimler-Chrysler und Dresdner Kleinwort Benson. Mit 40 Prozent bleibt Pixelpark größter Einzelaktionär der Gesellschaft, die sich vor allem beim Firmenaufbau im Bereich neue Medien engagiert.

Eigenen Angaben zufolge übertraf die Atoss Software AG im zweiten Quartal 2000 die eigenen Prognosen. Der Umsatz des Münchner Spezialisten für Zeit- und Arbeits-Management stieg um 51 Prozent auf 20,73 Millionen Mark. Das Betriebsergebnis überschritt mit 350 000 Mark erstmals die Gewinnschwelle.