Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.09.2000

Ad Hoc Meldungen

Die NSE Software AG korrigiert ihre geplanten Umsatz- und Ertragszahlen für das zweite Halbjahr 2000 nach unten. Statt der angekündigten Einnahmen in Höhe von 35,5 Millionen Mark rechnet die Firma mit einem Umsatz von 33,4 Millionen Mark; das prognostizierte Ergebnis vor Steuern von 12,2 Millionen Mark wird voraussichtlich negativ.

Die T-Online International AG übernimmt den spanischen Online-Dienstleister Ya.com. Das Unternehmen ist eigenen Angaben zufolge die Nummer zwei in Spanien und zählt 2,3 Millionen registrierte Kunden. Im Rahmen einer Kapitalerhöhung bezahlt T-Online mit 15,25 Millionen neuen Aktien mit einer Bewertung von 29,51 Euro sowie 100 Millionen Euro in bar.

Der Multi-Service-Provider Gigabell AG trennt sich von seiner US-Akquisition Lightning Internet Services. Im Rahmen der Neuausrichtung von Gigabell findet außerdem eine geografische Konzentration auf Mitteleuropa statt. Dies bedeutet, dass derzeit alle Töchter von Gigabell auf dem Prüfstand stehen.

Die WWL Internet AG meldet eine Kooperation mit der Siemens AG. Demnach wird WWL den Intra- und Internet-Auftritt von Siemens Center of E-Excellence - der neuen Zentralstelle für E-Business-Aktivitäten des Konzerns - entwickeln. Das Auftragsvolumen beläuft sich bisher auf rund 200 000 Euro, Folgeaufträge sind geplant.

Die German Brokers AG will den Geschäftsbereich Internet-Handel in eine neu gegründete Gesellschaft ausgliedern. Die Vantage AG wurde zusammen mit der schweizerischen Fondsgesellschaft VG.SA gegründet. Beide Partner halten je 50 Prozent am Unternehmen.

Die Adori AG und die Internolix AG wollen künftig eine gemeinsame E-Commerce-Lösung vermarkten, die Shop-Software und Erstellung auf Basis der Internolix-Lösung sowie Billing, Logistik und Kundenservice von Adori umfasst. Im nächsten Jahr wollen die Firmen bis zu 50 neue Kunden für das System gewinnen.

Die Aditron-Gruppe meldet für das erste Halbjahr 2000 einen Umsatz von 335,6 Millionen Euro, in der ersten Hälfte 1999 wurden 337,7 Millionen Mark erzielt. Das Ergebnis vor Steuern blieb mit minus 3,7 Millionen Euro unter dem des Vorjahres von 4,4 Millionen Euro.