Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.09.2000

Ad Hoc Meldungen

Die Knorr Capital Partner AG hat ihr Portfolio um eine weitere Beteiligung ausgebaut. Die Münchner VC- und Investment-Gesellschaft ist mit 13,4 Prozent bei Atrion International Inc., einem Anbieter Web-basierter Softwarelösungen eingestiegen. Das Unternehmen gehört nach Angaben von Knorr zu den 50 am schnellsten wachsenden IT-Firmen in Kanada; der Hauptsitz von Atrion ist in Reston in Virginia.

Ein Gruppe internationaler Investoren hat sich mit insgesamt 5,6 Prozent an der mb software AG, Hameln, beteiligt. Die übernommenen 700000 Inhaberstückaktien stammen mb-Angaben zufolge aus einer Kapitalerhöhung.

Mit dem frühen Bosch-Manager und Informatiker Rainer Eggensperger hat die Bechtle AG ihren Vorstand um die Funktion eines Chief Technology Officers (CTO) erweitert. Eggensperger wird den Angaben zufolge für die Ressorts Lösungen und Dienstleistungen sowie neue Geschäftsfelder verantwortlich zeichnen.

Die COR AG Insurance Technologies hat ihre Umsatzplanung für das laufende Jahr leicht nach unten revidiert. Statt ursprünglich 49,8 Millionen Mark rechnet der Anbieter von Standardsoftware für die Versicherungsbranche nun mit Einnahmen von maximal 38,3 Millionen Mark. Ausschlaggebend hierfür sei eine stärkere Ausrichtung der Konzernstrategie auf das Outsourcing, womit man einer stärkeren Nachfrage seitens der Kunden Rechnung trage. Dies habe einen zunächst geringer als erwartet ansteigenden Lizenzumsatz zur Folge, heißt es weiter. Für 2001 und 2002 rechnet das Unternehmen dafür mit höheren Einnahmen als ursprünglich prognostiziert.

AOL Deutschland und die Pixelnet AG, Anbieter digital-fotografischer Dienstleistungen über das Internet, haben eine umfangreiche Marketing-Kooperation vereinbart. Das Abkommen umfasst Pixelnet-Angaben zufolge neben Partner-Marketing-Aktivitäten vor allem gemeinsame Content- sowie Interactive-Angebote. So können beispielsweise die über 1,5 Millionen AOL-Abonnenten in Deutschland künftig ihre digitalen Bilder direkt aus AOL heraus an das Pixelnet-Labor verschicken. Anschließend erhalten sie ihre Schnappschüsse sowohl als Fotoabzüge per Post oder passwortgeschützt auf der Pixelnet-Bilddatenbank.