Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.06.1996 - 

ATM-Umsatz bleibt hinter Erwartungen zurück

Adaptec übernimmt Cogent und betritt den Fast-Ethernet-Markt

Die Cogent Data Technologies Inc. ist seit der Gründung 1982 überwiegend im Ethernet-Markt aktiv gewesen. Mit dem Verkauf von Adapterkarten, Switches und Hubs wuchs das privat gehaltene Unternehmen zu einer Company mit einem Wert von rund 68 Millionen Dollar an. Der Marktanteil liegt eigenen Angaben zufolge bei rund fünf Prozent.

Vor allem mit den Produkten für das schnelle Ethernet hat sich Cogent zu einem Übernahme-Kandidaten für Adaptec gemacht. "Wir wollen so schnell wie möglich in den Fast-Ethernet-Markt", begründet Gary Low, Vice-President bei Adaptec, den Deal. Der Kaufpreis von 68 Millionen Dollar soll mit Adaptec-Aktien beglichen werden. Seit einem Jahr vertreibt das Unternehmen ATM- Adapterkarten, doch die Umsatzkurve zeigt bis dato nicht die erhoffte Form. "In der Tat ist der ATM-Markt nicht so stark gewachsen wie erhofft", bestätigt Low. Man habe mit dem Umstieg der Anwender von Ethernet auf ATM gerechnet, doch diese seien statt dessen zu Fast Ethernet migriert, so Low. Aus diesem Kaufverhalten zieht Adaptec nun die Konsequenz.

Die Akquisition paßt zur Adaptec-Strategie. Zusammen mit den SCSI- Controllern, so Low, will man Hochleistungslösungen für Workstations sowie Windows-NT- und Netware-Server anbieten. Der Einstieg in das neue Geschäft scheint gut gewählt, denn im Herbst kommen Microsoft und Novell mit neuen Versionen ihrer Netz- Betriebssysteme heraus.

Derart klare Ambitionen sind bei Cogent nicht zu erkennen. President Charles Anderson begründete den Entschluß, sich in die Arme eines finanzkräftigen Eigners gleiten zu lassen, folgendermaßen: "Wir wachsen sehr schnell, um aber noch erfolgreicher zu werden, benötigen wir einen starken Partner."

Das Geschäft mit Ethernet-Produkten schwelle zu einem riesigen Markt an, und Cogent werde sich nicht länger mit einem Anteil von fünf Prozent zufriedengeben, so der Manager: "Wir wollen 20 oder 25 Prozent vom Markt." Allerdings wird von den Produkten dann nicht mehr das Cogent-Logo leuchten. Nur als Produktbezeichnung plant Adaptec den Namen fortzuführen.