Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.08.1975 - 

Erfahrungsberichte über Software-Bestseller

Adelsverzeichnis für Programmpakete

Die erfolgreichsten amerikanischen Software-Produkte werden alljährlich von den US-Firmen Datapro-Research Corp., Delran, N.Y. und ICP, International Computer Programs Inc. Indianapolis, Indiana ermittelt. Die "Datapro-Honor-Roll" basiert auf qualitativen Aussagen von Anwendern und kommt so zu empirischen Ergebnissen über die Qualität der verschiedenen Programmpakete. Die ICP-Bestseller-Liste geht von dem Umsatz aus, den die einzelnen Softwarepakete "gemacht" haben. CW analysierte den neuesten ISIS-Software-Report, um festzustellen, welche hierzulande angebotenen Programmpakete die "US-Adelstitel" führen.

MÜNCHEN - Die von Datapro alljährlich durchgeführte Fragebogenaktion erbrachte 1974 nahezu 600 Rückläufer von Anwendern, die mehrere Standardpakete einsetzen. Die Erhebungsbögen enthielten Fragen zum Installationsdatum, zur Hardware, und zum Betriebssystem. Ferner wurde von den Software-Käufern eine Bewertung für fünf verschiedene Kategorien erbeten: Gesamteindruck, Durchsatzeffizienz, Einfachheit der Installation, Dokumentation und technische Unterstützung des Herstellers. Die vier Noten entsprachen etwa "hervorragend", "gut", "befriedigend" und "miserabel".

Danach wurde gefragt, ob das Softwarepaket auch leiste, was angeboten wurde. Dafür gab es die Noten: "Umgehend", "nach Anfangsschwierigkeiten" oder "Nie". Ob Änderungen notwendig waren, wie oft der Anwender das Programm einsetzt und warum er dieses Programm ausgewählt hatte, waren ergänzende Fragen.

In die Datapro-Ehrenrolle wurden nur Programme aufgenommen, für die mindestens sechs Rückläufer vorlagen und bei denen die Durchschnittsbewertung über einer Minimal-Marke lag .

Ein Teil dieser Programme ist auch in Deutschland auf dem Markt. (Tabelle).

Die ICP-Millionen-Dollar-Clubs

Wesentlich einfacher machte sich die ICP die Auswahl: Ein Programm, mit dessen Hilfe sein Hersteller mehr als eine Million Dollar Umsatz erreicht hatte, wird im "ICP-One-Million-Dollar-Club" geführt. Ebensolche Clubs wurden eingerichtet für zwei, fünf, zehn und zwanzig Millionen-Dollar-Bestseller.

Überraschenderweise decken sich die in der Ehrenrolle von Data pro geführten Programme nur zum Teil mit denen in den ICP-Millionen-Dollar-Clubs. Es muß also am Markt erfolgreiche Programme geben, die die Honor Roll nicht erreicht haben. Ein Beispiel ist Adabas, das bei einem Verkaufspreis von etwa 160 000 Dollar leicht den 5 Millionen-Dollarclub schaffen konnte. Vermutlich lagen nur wenige Fragebogen-Rückläufer vor.

Zur Spitzengruppe, zum 20-Millionen-Dollar-Club, gehört das Datenbankverwaltungssystem "Total" von Cincom Systems Inc., das über tausendmal verkauft worden ist, ferner das Simulationssystem "Scert" für Computer-System-Planung von Compress und das DBMS, Mark IV, von Informatics (über 900mal installiert).

So oberflächlich beide Versuche, eine Software-Adelsklasse zu bilden, zwangsläufig sind, sie bieten dem Anwender zumindest eine grobe Richtschnur bei der Auswahl eines Softwareproduktes und eines Herstellers.