Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Börsenspot


10.12.1999 - 

Adera: Hohes Kurspotential zu erwarten

Nach unserer erfolgreichen Empfehlung der schwedischen Internet-Agentur Icon Medialab vor einigen Wochen (Kursplus inzwischen 140 Prozent) stellen wir mit Adera einen weiteren aussichtsreichen Web-Titel vor aus Schweden vor. Adera bezeichnet sich selbst als "E-Agency". Den Ursprung hat das seit Juni an der Börse in Stockholm gelistete Unternehmen im Bereich der Werbeagenturen. Inzwischen wurde das Produktspektrum um E-Business-Lösungen samt Beratung erweitert. Betreut werden vor allem Mittelständler und Großunternehmen - unter letztgenannter Kategorie finden sich prominente Namen wie Compaq, Ericsson, ABB, Volvo oder Pfizer. Mit einem Umsatz von 224 Millionen Kronen hat Adera im letzten Geschäftsjahr bereits ein ausreichendes Umsatzvolumen erzielt. Derzeit wird das Geschäftsjahresende vom 30. Juni auf das Kalenderjahr umgestellt. Für das Kalenderjahr 2000 werden Einnahmen von über 500 Millionen Kronen erwartet. Bei einer Marktkapitalisierung von derzeit rund 1,1 Milliarden Kronen ergibt sich ein Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) von unter zwei. Dies ist im Vergleich zu schwedischen (durchschnittliches KUV von sieben) und deutschen Wettbewerbern (durchschnittliches KUV von zehn) sehr preiswert. Adera hat aber noch mehr als seine günstige Bewertung zu bieten: Nachdem Wallenius Wilhelmsen als Kunde gewonnen werden konnte, schloß man Ende November eine Kooperation mit Vignette ab. Zudem plant Adera Akquisitionen im europäischem Ausland. Bisher ist man bereits in Schweden, Dänemark, Belgien, Deutschland und den USA aktiv. Aufgrund der geringen Marktkapitalisierung (rund 130 Millionen Euro) und der Unbekanntheit der Aktie ist diese als spekulativ zu bezeichnen. Sollte die relative Unterbewertung aber abgebaut werden können, verfügt die Notiz über ein sehr hohes Kurspotential. (Weitere Börsen-Infos: www.computerwoche.de)

*Stephan Hornung ist Analyst der Vermögensverwaltungsgesellschaft CMIW GmbH in München. Die hier veröffentlichten Informationen beruhen auf Quellen, die wir für vertrauenswürdig und zuverlässig halten. Trotz sorgfältiger Quellenauswahl und -auswertung können wir für Vollständigkeit, Genauigkeit und inhaltliche Richtigkeit der Angaben eine Haftung nur insoweit übernehmen, als grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz Haftung begründen. Jede darüber hinausgehende Haftung wird ausgeschlossen. Für Angaben Dritter übernehmen wir kein Obligo. Aktienanlagen sind durch stärkere Kursschwankungen gekennzeichnet.