Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.08.1982

adi verspricht jedem eine Rosine

KÖLN (nw) - Mit besonderen Leckerbissen glaubt der adi-Anwenderverband Deutscher Informationsverarbeiter seinen diesjährigen Anwenderkongreß gespickt zu haben. Die Veranstaltung läuft unter dem Motto "Aus der Praxis - für die Praxis" und wird vom 25. bis 26. Oktober während der Orgatechnik in Köln durchgeführt.

Insgesamt werden während der zwei Tage in vier Reihen parallel 48 Referate gehalten. Als Thema hat sich der Verband ausgesucht:

- Handwerkszeug des EDV-Leiters

- Schnittstelle Hersteller - Anwender (Reihe 2)

- DV + TV + TC = Informationsverarbeitung (Reihe 3)

- Softwaremarkt und -Börse (Reihe 4)

In Reihe 1 sollen beispielsweise Planung und Projektkontrolle besprochen, Back-up-Rechenzentren erklärt sowie Kostenersparnisse abgehandelt werden. Als herausragend bezeichnen die Veranstalter dabei die Darstellung eines Anwenders bei dem die Arbeitsvorbereitung der DV direkt von den Fachabteilungen durchgeführt wird.

Einen besonderen Knüller verspricht die adi auch in Reihe 2 parat zu haben: Unter Federführung des Verbandes sei bei der CECUA (Conference of European Computer Users Association) ein Muster eines einheitlichen europäischen Vertrages entwickelt worden. Erste Einsprüche seitens der Hersteller seien auch schon bekannt.

In Reihe 3 sei dann besonders der Vortrag "Welches Postangebot für welche Anwendung zu welchem Tarif" hervorzuheben. Völliges Neuland werde dagegen mit der Reihe 4 betreten. Hier will der Verband Referate über Standardsoftware teilweise durch Beratungsplätze ergänzen. Softwarefirmen könnten sich und ihre Möglichkeiten dabei vorstellen.

Weiteres Neuland sei eine in vier Themen untergliederte Veranstaltung am zweiten Kongreßtag: Beim "Expertentreff" werden Themen abgehandelt, zu denen es keine Referate gibt. Statt dessen wird ein Moderator die Themen für eine begrenzte Teilnehmerzahl zur allgemeinen Diskussion freigeben.

Zusätzlich im Preis des Kongresses in Höhe von 500 Mark für Nichtmitglieder inbegriffen - bietet der Verband ein Telekommunikationsseminar an.

Nähere Informationen gibt der adi-Anwenderverband Deutscher Informationsverarbeiter, Skipperweg 3, 2300 Kiel 17, Tel.: 04 31/39 93 90.