Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.03.1990 - 

ADI Software GmbH

Adimens GT plus rollt den Datenbankmarkt von unten auf

Schon über zwei Jahre können Anwender Dateien in Macintosh-Manier auf Ihrem PC verwalten: mit Piktogrammen, die sich "sprachlos" auf dem grafischen Datenbankschreibtisch direkt bewegen lassen und die intuitiv erkennbaren Aktionen auslösen. Was zu Anfang von "sprachgeschulten" Datenbankanwendern zunächst als Spielerei verdrängt wurde, hat inzwischen auch Einzug in die Büros internationaler Konzerne gehalten.

Gerade im letzten Jahr entschied sich Siemens für die GEM-Version von Adimens. Die neue Version Adimens GT plus ist software-ergonomisch gereift, bietet aber auch "mehr Power für den User". Daß dabei die Zusammenarbeit mit anderen Programmen einfach funktionieren muß, ist der insgesamt praktizierten, von Arbeitspsychologen der ETH empirisch begleiteten Beteiligung von Benutzern bei der Softwareentwicklung zu verdanken.

Die erweiterte und ergonomisch dargebotene Leistung erschließt vor allem neue Einsatzbereiche, in denen bisher programmiert werden mußte, sobald es etwas spezieller sein durfte/mußte. Daten verschiedener logischer Dateien können im Verbund gleichzeitig bearbeitet werden; nicht nur für Datenausgabe, sondern auch für Eingabe, Korrektur und Löschen.

Das ermöglicht zum Beispiel das Einspielen von Daten während der Erfassung (Rechnungsstellung) auf Knopfdruck oder einen Buchungstransfer zwischen Dateien im Stapelbetrieb (Kundenumsatz, Lagerbestandskorrektur) .

Die 640-KB-Grenze wurde durchlässig

Rechenanweisungen lassen sich mit "IF...THEN...ELSE", auch in Abhängigkeit von der aktiven Funktion, an Bedingungen knüpfen und können beeinflußbare Meldungen an den Benutzer ausgeben.

Jeder Benutzer kann für jede Arbeitsaufgabe eine eigene Arbeitsumgebung inklusive erforderlicher Einstellungen und Rechenprogramme speichern und laden. Wer will, kommt also mit der komplexen, internen Datentechnik noch weniger in Berührung.

Adimens GT plus sprengt die 640-KB-Grenze ohne den Wechsel auf ein neues Betriebssystem. Nach dem Motto ,Je mehr RAM, desto besser" bietet Adimens GT plus daher auch stufenweise mehr Leistung mit zusätzlichem Memory. Wie bei der Vorgängerversion sind im Einplatzbetrieb PCs mit 640 KB Hauptspeicher für kleine Anwendungen ausreichend; Netzwerkbetrieb sowie Performance- und Leistungssteigerung bei 1 MB RAM und nochmals bei bis zu 2 MB RAM. Adimens gibt es außerdem unter Unix und anderen Betriebssystemen größerer Rechner. Eine grafische Unix Version mit ebenso direktmanipulativer Benutzeroberfläche ist in Planung.

Inklusive GEM-Desktop kostet die Einplatzversion (Mehrplatzversion inklusive fünf Lizenzen im gleichen Netz) rund 800 Mark (2500); ohne GEM-Desktop rund 700 Mark (2400). Kunden der Vorläuferversion Adimens GT 2.3, die als Einsteiger-Version vorerst am Markt bleibt, kostet der Upgrade lediglich 150 Mark (Einsendung der Adimens GT Originaldisketten, ohne GEM Desktop, gegen das

volle Paket). Das ist Datenbankleistung zum vernünftigen Preis, gerade für "Power PC Kunden", die mehr Leistung für weniger Geld auch von ihrer Software erwarten. Dieser Trend steigt, so daß die ADI den PC-Datenbankmarkt von unten aufrollen dürfte.

Information: ADI Software GmbH, Bunsenstr. 22, 7500 Karlsruhe 1,

Telefon 07 21/82 03-0, Halle 3, STand A64