Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.02.1993 - 

Unicenter von Computer Associates unter HP-UX

Adiva stattet Workstations von HP fuer die Netzverwaltung aus

Das Unternehmen erweitert jetzt sein Angebot um zwei Programme fuer die Verwaltung von heterogenen Netzen: "Unicenter" von Computer Associates (CA) und "Openview" von HP. Die Abkommen mit den beiden Firmen sichern Adiva ein Allein-Vertriebsrecht.

1992 erhielt Adiva Bestellungen im Wert von 35 Millionen Mark - mehr als jeder andere HP-Distributor in Europa und mehr als vom Unternehmen selbst geplant. Fuer das Geschaeftsjahr 1993/94 rechnet der Geschaeftsfuehrer Uli Meyer mit einer Verdoppelung des Umsatzes auf etwa 70 Millionen Mark. Bei dieser Prognose stuetzt er sich auf die Untersuchungen von Analysten, die heterogenen Netzen mit Unix- Workstations gute Chancen einraeumen.

Einen gewissen Teil seines Umsatzes koennte er mit den beiden Programme Unicenter und Openview erreichen. Unicenter stattet Unix mit Funktionen aus der Welt der Mainframes aus, wie Zugangskontrolle, automatische Datensicherung oder Stapelverarbeitung, und Openview bereitet die physikalischen Daten eines Netzes grafisch auf, so dass der Systemverwalter Stoerungen analysieren und beheben kann.