Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

TWN schlägt Dividende von 14 Prozent vor:


27.06.1980 - 

Adler führt Gewinne ab

NÜRNBERG (gr) - Die Triumph/Adler-Gruppe, Nürnberg, gab jetzt ihre Vorschläge zur Verwendung des Gewinnes aus dem Geschäftsjahr 1979 bekannt. Im Bundesanzeiger teilt das Unternehmen den Aktionären der TWN und Adler weiter mit, daß den Hauptversammlungen am 16. und 17. Juni die zwischen beiden Unternehmen geschlossenen Beherrschungsverträge vorgelegt werden.

Der Hauptversammlung der Triumph Werke Nürnberg AG (TWN) wird der Veröffentlichung im Bundesanzeiger zufolge eine Dividende von 14 Prozent vorgeschlagen. Bezugsgröße ist dabei das bisherige Grundkapital der Gesellschaft in Höhe von 46 Millionen Mark. 34,5 Millionen neue Aktien seien ab 1. Juli 1979 gewinnberechtigt. 1978 lautete die Dividende über 20 Prozent. Den freien Rücklagen sollen dem Vorschlag des Aufsichtsrates entsprechend 1,2 (1978: 5,6) Millionen Mark zugeführt werden.

Der Hauptversammlung der TWN sowie der Adler soll außerdem der zwischen beiden Unternehmen abgeschlossene Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag zur Abstimmung vorgelegt werden. Den außenstehenden Adler-Aktionären werde für die Dauer des Vertrages eine jährliche Bardividende von neun Mark je 50-Mark-Aktie garantiert. Triumph sei jedoch bereit, 300 Mark für jede Adler-Aktie zu zahlen.

Für die Tochtergesellschaft Adlerwerke lautet die Zuweisung von 1,8 (2,3) Millionen Mark in die freie Rücklage der Dividendenvorschlag für 1979 unverändert 14 Prozent auf 20 Millionen Mark Aktienkapital.