Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Freies Gestalten von Postscript-Fonts

Adobe bringt mit den Multiple Master Typefaces neue Technik

12.04.1991

AMSTERDAM (pi) - Mit den "Multiple Master Typfaces" hat die Adobe Systems Europe B.V., Amsterdam, eine Schriftentechnik entwickelt, die die Möglichkeiten der Postscript. Fonts "Type 1" erweitert. Bestehende Schriften lassen sich damit individuell umgestalten.

Die Multiple Master Typefaces sind speziell codierte Type-1-Font-Masters. Schriften können damit in Strichstärke und Laufweite verändert werden. Zwei optimierte Masters - einer für Fließtext, der andere für Überschriften - übernehmen dem Anbieter zufolge die optisch korrekte Darstellung. Zudem läßt sich der Schrifttyp zum Beispiel mit und ohne Serifen, Antiqua und Kursiv darstellen. Mögliche Einsatzbereiche sind Electronic-Publishing, Bürokommunikation, Design und elektronische Dokumentenübertragung. Im zweiten Quartal 1991 sollen die Multiple Master Typefaces für den Macintosh und für IBM-PCs unter MS-Windows erhältlich sein.