Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.04.2000 - 

Seitenlayout und Publishing für Profis

Adobe erweitert Palette: Indesign und Framemaker in neuer Version

MÜNCHEN (CW) - Der Pionier im Desktop-Publishing Adobe, San José, stockt sein Produktportfolio auf. Neben der aktuellen Version 1.5 des Seitenlayout-Programms "Indesign" bringt der Hersteller "Framemaker 6.0" auf den Markt.

Mit "Indesign 1.5" offeriert Adobe eine neue Ausführung des Layoutpakets für den Publishing-Bereich. Die Software eignet sich in erster Linie für Grafikdesigner, Prepress- und Produktionsspezialisten und wurde hinsichtlich der Integration in die unternehmenseigene Produktfamilie verbessert. So wurde beispielsweise die Popette für Grafik und Text, der in Illustrator vorhandene Buntstift, in das Seitenlayout-Programm eingebunden. Die deutsche Version ist für Mac-OS 8.5, 8.6 oder 9.x sowie Windows 98, Windows 2000 und Windows NT 4.0 im Laufe des Frühjahrs erhältlich und kostet rund 2200 Mark.

Gleichzeitig kündigt der Anbieter die Version 6.0 von Framemaker an. Dabei handelt es sich um ein Werkzeug für technische Dokumentationen, Bücher und automatisierte Publishing-Systeme. Das Paket unterstützt nun den Export von Dokumenten im angehenden Web-Standard Extensible Markup Language (XML) und wurde in puncto Integration mit "Acrobat" und "Go Live" überarbeitet.

Framemaker 6.0 umfasst die Webworks Publisher Standard Edition von Quadralay und bietet so eine verbesserte Ausgabe von XML. Anwender können XML-Dokumente erstellen, die sowohl Cascading Style Sheets (CCS) als auch Extensible Stylesheet Language (XSL) unterstützen. Grafiken in beliebigen Formaten werden laut Hersteller automatisch in benutzerdefinierte Online-Formate umgewandelt.

Die Webworks Publisher Standard Edition erleichtert darüber hinaus das elektronische Seitenlayout und ermöglicht die Konvertierung kompletter Bücher in HTML und Dynamic HTML. Ferner erlaubt das Release 6.0 von Framemaker ein Update für das Management von Büchern, wie zum Beispiel globales Suchen und Ersetzen von Wörtern oder Sätzen. Dokument-Eigenschaften lassen sich nun buchübergreifend verwenden. Hinzu kommt ein optimiertes Nummerierungsschema.

Framemaker 6.0 unterstützt PDF 1.3, Acrobat Distiller 4.0 soll für Windows 98 und Windows NT 4.0 sowie für Macintosh 8.5, 8.6, 9.x und Unix auf den Markt kommen. Das Paket für Windows- und Macintosh-Plattformen kostet rund 2500 Mark. Der Preis für die Einzelplatzlösung unter Unix beträgt rund 4150 Mark.