Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Level 2 wird auch RISC-Prozessoren unterstützen


13.07.1990 - 

Adobe kündigt wesentliche Erweiterungen für Postscript an

AMSTERDAM (pi) - Auf der jüngsten Adobe Developers Conference in Mountain View, Kalifornien, kündigte der Postscript-Anbieter eine neue Version seiner Seitenbeschreibungssprache an.

"Postscript Level 2" ist die erste echte Weiterentwicklung dieser Standard-Software seit ihrer Einführung vor gut fünf Jahren. Die neue Version erweitert das Angebot an kompletten Systemlösungen und soll mehr Leistung bieten. Software-Entwicklern zum Beispiel soll Postscript Level 2 das Programmieren durch einfachere Befehle erleichtern. Im neuen Paket sind verschiedene Features standardmäßig implementiert, die bisher lediglich als Option zu bekommen waren. So enthält die aktuelle Version auch einen optimierten Code, der sie schneller macht.

Darüber hinaus bemüht sich Adobe, die Leistung von Postscript-Geräten durch die Entwicklung neuer Treiber und Controller zu steigern. So wurden Treiber für Macintosh-, Windows-3.0- und OS/2-Umgebungen entwickelt. Neue Controller profitieren in puncto Verarbeitungsleistung- und -geschwindgkeit von der RISC-Technologie.

Zu den Leistungsmerkmalen von Level 2 zählen die Implementierung verschiedener Features, darunter "Display Postscript" zur verbesserten Darstellung von Texten und Grafiken, Datenkompression zur schnelleren Datenübertragung und Einsparung von Speicherkapazitäten sowie die Font-Rendering-Technologie des Adobe Type-Managers für schnellere und hochwertige Darstellung von Texten auch bei kleinen Punktgrößen und geringer Auflösung.

Außerdem gibt es neue Halbton-Algorithmen für bessere Farbseparation und Druckerunterstützung, Farbverarbeitung sowie Erweiterung der Font-Mechanismen zur vereinfachten Codierung umfangreicher Zeichensätze, zum Beispiel bei japanischen Zeichen.

Die Unterstützung von Farbräumen, unabhängig vom verwendeten Ausgabegerät, bezeichnet Adobe als "technologischen Durchbruch". Dem Anwender soll es damit möglich sein, verschiedene Ausgabegeräte unterschiedlicher Hersteller (auch an verschiedenen Orten) zu kombinieren. Eine gleichbleibende Qualität des dargestellten oder, ausgedruckten Farbdokuments ist garantiert.

Postscript Level 2 und die neuen Treiber sind kompatibel zu den bisherigen Programmen, Treibern und Ausgabegeräten. Die neue Version kann ab sofort von OEMs lizenziert werden. Adobe erwartet erste Level-2-Produkte für Anfang 1991. Eine Dokumentation mit allen Spezifikationen ("Postscript Language Reference Manual, Second Edition") ist für Ende dieses Jahres angekündigt.

Informationen: Adobe Systems Europe B.V., Office Centre, Jozef Israelskade 48c, 1072 SB Amsterdam, Niederlande, Telefon 31 20 76 76 61, Fax 31 20 75 40 86