Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Neues Lesgerät jetzt mit höherem Durchsatz


27.10.1989 - 

AEG-Formularleser wertet handgeschriebene Belege aus

MÜNCHEN (CW) - Einen neuen Formularleser mit einer um 40 Prozent gesteigerten Leseleistung liefert jetzt die Frankfurter AEG Electrocom GmbH aus.

Das System erfaßt nach Herstellerangaben Daten aus Formularen, Belegen und Vordrucken der Größen DIN A4 bis DIN A6.

Wichtigste Neuerung ist die Einbindung anwenderspezifischer Datenbanken.

Eingegebene Daten können jetzt mit den abgespeicherten Datenbeständen verglichen und auf ihre Plausibilität überprüft werden. Ebenfalls neu ist die

Anbindungsmöglichkeit des Formularlesers an die übergeordnete DV-Anlage durch Datenfernübertragung sowie das Angebot einer SCSI-Schnittstelle zur Bildausgabe.

Die Erkennungslogik von Buchstaben, Ziffern und Sonderzeichen basiert auf einem Verfahren der statistischen Zeichenerkennung.

Zahlen, Groß- und Kleinbuchstaben und Sonderzeichen -gedruckt oder als Handblockschrift - werden im ASCII-Code an die angeschlossenen Systeme übertragen,

Erfolgreich angewendet wird das System nach Herstellerangaben bisher vor allem für Brief sortier- und Verteilanlagen; als mögliche Einsatzgebiete stellt sich das Unternehmen aber auch Geldinstitute, Krankenkassen oder die Fertigungsindustrie vor.

Der Preis für die komplette Leseanlage inklusive zugehöriger Software liegt bei etwa 120 000 Mark. +