Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.10.1992 - 

600 Anschlußarbeitsplätze gesichert

AEG - Olympia Office GmbH: Sozialplan und Interessenausgleich sind verabschiedet

23.10.1992

FRANKFURT (vwd) - Im Rahmen des Rückzuges der AEG aus der Bürotechnik haben Geschäftsführung und Betriebsrat der AEG Olympia Office GmbH, Wilhelmshaven, einen Interessenausgleich und einen Sozialplan für die betroffenen Belegschaften unterzeichnet.

Die Übereinkunft sieht laut AEG-Angaben vor, daß 600 Mitarbeiter von AEG-Olympia in neue Unternehmen überwechseln, die sich mit Unterstützung

des Frankfurter Elektronikkonzerns im neuen "Technologie Centrum Nordwest (TCN) auf dem Olympia- Betriebsgelände in Roffhausen ansiedeln. Davon sollen 200 Mitarbeiter für ihre künftige Beschäftigung in dem eigens dazu gegründeten Bildungszentrum Nordwest GmbH weiterqualifiziert werden.

Den übrigen 700 betroffenen Beschäftigten sollen den Angaben zufolge Aufhebungsverträge angeboten werden. Herbert Kohlmann, Chef der AEG Olympia Office GmbH, betonte in diesem Zusammenhang, es seien insgesamt wesentlich mehr Anschlußarbeitsplätze gesichert worden, als noch Anfang 1992 erwartet worden war. Dies gelte vor allem für Unternehmen, die nach dem Auslaufen der Schreibmaschinenfertigung Mitte Oktober 1992 in Roffhausen schrittweise die Arbeit aufnehmen würden. Massenentlassungen werde es im Rahmen des jetzt praktizierten Vorgehens aller Voraussicht nach nicht geben.