Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Kanadisches Unternehmen will Deutschland-Umsatz verdoppeln:\


23.09.1983 - 

AES-Data rechnet mit großem Zuwachs

FRANKFURT (VWD) - Mit großen Erwartungen für den Absatz von Text- und Informationsverarbeitungssystemen drängt die seit Anfang 1983 in der Bundesrepublik tätige AES-Deutschland GmbH (Frankfurt) auf den deutschen Markt.

Der Deutschland- und Europa-Chef der kanadischen AES Data Inc. (Montreal), Jean-Bernard Miellet, rechnet bereits für 1983 mit einem Deutschlandumsatz von annähernd zehn Millionen Mark, der 1984 etwa verdoppelt werden soll. AES setzt dabei auf eine neue Modellreihe von anspruchsvollen Einplatz- und Mehrplatzsystemen und wendet sich vor allem an Großkunden in der Industrie und bei Behörden. Angepeilt wird für 1983 der Absatz von rund 400 Bildschirmen in der Bundesrepublik, von denen derzeit bereits knapp 200 installiert sind.

Insgesamt werden nach Miellet Ende 1983 in der Bundesrepublik bereits über 1000 AES-Systeme - davon knapp 60 Prozent Mehrplatzsysteme - im Einsatz sein, da schon vor Gründung der Deutschlandtochter Großkunden wie Boehringer/ Ingelheim, Henkel-Chemie und Rheinmetall in Düsseldorf sowie eine Reihe von Behörden als Kunden gewonnen werden konnten.

Zu den bisherigen Vertriebsstützpunkten von AES in Frankfurt, München und Hamburg sollen weitere in Stuttgart sowie Köln/Bonn hinzukommen. Die Mitarbeiterzahl soll von derzeit 30 bis Ende 1984 auf rund 100 aufgestockt werden. Daneben betreibt AES in Böblingen das Entwicklungszentrum für Europa, in dem die Programme für Europa, in dem die Programme für die AES-Systeme die verschiedenen Landessprachen übertragen werden.