Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.03.1985 - 

Neue Hard- und Softwareproduktpalette aus Kanada

AES erweitert Bürosystemangebot

FRANKFURT (pi) - Mit dem integrierten Büroinformationssystem 7300. dem 7600 Network Application Server sowie den Netzarchitekturen AESnet und AESgate hat die AES Deutschland GmbH. Frankfurt, ihre Produktpalette erweitert.

Das Mehrplatzsystem AES 7300 besteht aus einer Zentraleinheit, an die bis zu acht unabhängige Bildschirmarbeitsplätze angeschlossen werden können. Das ganze System ist modular aufgebaut und kann bis zu einem Verbundsystem anwachsen. Der Zugriff zum Großrechner erfolgt entweder mit 3270-SNA oder mit 3270-BSC, entfernte Jobeingabe ist durch die 2770-, 2780- und 3780-Emulation möglich. Zur interaktiven Übertragung über öffentliche, Wähl- oder Standleitungen stehen asynchrone Kommunikationsmöglichkeiten für Teletype oder VT102-Terminals zur Verfügung.

Die AES Interchange Facility (AIF) wird auf einem IBM- oder kompatiblen Host installiert und erlaubt eine Integration von Text- und Datenverarbeitungseinrichtungen .

Das Ablagesystem 7600 Network Application Server mit der entsprechenden Dateiverwaltungssoftware läuft auf dem Unix-System V und ist nach Angaben von AES in der Lage, umfangreiche Dokumente zu verwalten und Dateien zu pflegen. Es erlaubt zudem die Unterstützung aller Zentraleinheiten in lokalen und entfernten Netzen. Innerhalb des AESnet kann es sämtliche Netzsteuerungsfunktionen wahrnehmen.

Um verschiedene Systeme innerhalb eines Verbundes miteinander zu verknüpfen und Zusammenschlüsse mehrerer Verbundsysteme zu ermöglichen, wurden AESnet und AESgate entwickelt. AESnet dient dem Zusammenschluß lokaler Arbeitsgruppen und basiert auf einer Busstruktur. Über ein Triaxkabel können Informationen zu Betriebsknoten des Netzes oder zu Netzadressen im Umkreis von maximal drei Kilometer transportiert werden.

AESgate sorgt für die gemeinsame Nutzung von Informationen über das öffentliche Fernsprechnetz für Gruppen an unterschiedlichen Standorten. Auf dem System 7600 kann AESgate bis zu sechs Verknüpfungsstellen unterstützen, auf dem System 7300 zwei Eingänge für

den asynchronen Betrieb.

Informationen: AES Deutschland GmbH, Lyoner Straße 36, 6000 Frankfurt 71, Telefon: 0 69/66 41 20.