Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.08.1996 - 

Umfangreiche Font-Bibliothek

Agfa bietet Lösungen für unterschiedliche Rechnerumgebungen

Mit dem Farb-Management-System "Foto Tune 2.1" für PC-Systeme unter Windows 3.11 und Windows 95 sind, so der Hersteller, flexible Erweiterungen für Druckvorstufenprogramme wie Adobes "Photoshop" oder "Quark Xpress" von Quark möglich. Die PC-Lösung unterstütze rund 170 Ein- und Ausgabesysteme wie Monitore, Drucker, Scanner und Belichter verschiedener Hersteller und erlaube eine "einheitliche Farbdarstellung im gesamten Workflow". Bestandteil der Anwendung sind unter anderem Hardcopy-Proofs für die Simulation von Druckmaschinen. Der Preis der Anwendung liegt bei etwa 1290 Mark.

Für Apple-Macintosh und PCs haben die Kölner eine erweiterte Schriftenbibliothek auf CD-ROM auf den Markt gebracht. "Type 7.0" enthält mehr als 4300 Fonts wie beispielsweise Rotis, Engravers Sets und Typographers Edition.

Neben einer Logo- und Symbolsammlung sowie etwa 10000 Bildern seien interaktive Lern- und Hilfsprogramme integriert, heißt es aus Köln. Anwender können die CD kostenlos beim Fachhandel beziehen. Das Freischalten pro gewünschten Schrifttyp kostet jedoch 80 Mark. An Macintosh-, PC- und Unix-Systeme ist der neue Farbfilmrekorder "Foto Color" von Agfa anschließbar. Das flache Tischgerät kostet rund 14000 Mark. Ein 35-Millimeter-Dia läßt sich in etwa 60 Sekunden belichten. Ein 35 Millimeter großes Rollenmagazin gestattet bis zu 750 Aufnahmen im unbeaufsichtigten Betrieb.

Zum Lieferumfang des Geräts gehören das Softwarepaket "Image Assist" zur komfortablen Präsentation auf Apple-Maschinen sowie eine sogenannte Look-Up-Table-Generator-Software sowohl für PC- als auch Macintosh-Systeme zur Graustufen-Kalibrierung.