Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Aggressive Preise für den Einsteigermarkt

Aggressive Preise für den Einsteigermarkt Intel präsentiert neue Celeron-Prozessoren

15.01.1999
MÜNCHEN (CW) - Die erste Generation von Intels Celeron-CPUs hat den Einsteigermarkt nicht wie gewünscht dominiert. Die jetzt erscheinenden Nachfolgemodelle sollen an AMD verlorene Marktanteile zurückholen.

Die beiden neuen Celeron-Prozessoren arbeiten mit Taktgeschwindigkeiten von 366 und 400 Megahertz. Auf den Chips ist ein L2-Cache von 128 KB integriert, der bei voller CPU- Geschwindigkeit operiert. Die Preise liegen zwischen 123 Dollar für den mit 366-Megahertz getakteten Chip im PPGA-Gehäuse (PPGA = Plastic Pin Grid Array) und 166 Dollar für die 400-Megahertz- Variante mit Slot-1-Steckverbindung. Intel zielt mit beiden CPUs auf das heiß umkämpfte Segment der PCs unter 1000 Dollar. Hier mußte der Prozessorgigant im letzten Jahr wesentliche Marktanteile an AMD und Cyrix abgeben.

Zeitgleich haben eine Reihe von PC-Herstellern wie IBM, Dell, HP, Compaq und Gateway PCs auf Basis der neuen Celeron-CPUs vorgestellt. AMD hat sofort reagiert und die Preise der "K6-2"- Prozessoren angepaßt. Der "K6-2 400" kostet nun 158, der "K6-366" 123 Dollar.