Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.03.2004 - 

Finanz- und HR-Lösung soll in ERP-Systeme integriert werden

Agilisys übernimmt Varial Software AG

HANNOVER (CW) - Agilisys setzt seine Einkaufstour im Enterprise-Resource-Planning-(ERP-)Markt fort. Nach den Übernahmen von Brain und Infor im vergangenen Jahr kauft das US-amerikanische Unternehmen jetzt die Varial Software AG. Deren Finanz- und Personallösungen sollen in die anderen ERP-Pakete integriert werden.

Agilisys hatte schon mit dem Kauf von Infor erste Bande mit der 1991 gegründeten Varial AG geknüpft. Als Anbieter von Software für die Bereiche Finanzwesen, Controlling und Personalwirtschaft hatte Varial bereits über Jahre hinweg eng mit Infor zusammengearbeitet. Zum Zeitpunkt seiner Übernahme durch Agilisys hielt Infor 22,7 Prozent der Varial-Anteile, berichtet Agilisys-CEO Jim Schaper. Über die finanziellen Einzelheiten des Varial-Kaufs vereinbarten beide Seiten Stillschweigen.

Zurzeit setzen rund 5000 Unternehmen, hauptsächlich in Europa, die Varial-Produkte ein. Einzelne Installationen finde man auch in den USA und Kanada, erläutert Schaper. Etwa 30000 Anwender arbeiten laut einer offiziellen Mitteilung mit der zugekauften Software. Das Unternehmen hat sich nicht auf bestimmte Branchen fokussiert, sondern bedient Bereiche wie Industrie, Großhandel, den Dienstleistungsbereich sowie die öffentliche Hand mit seinen Lösungen.

Agilisys habe sich seit einigen Monaten nach einer Finance- und Human-Resources-(HR-)Ergänzung für die von Brain und Infor zugekauften ERP-Lösungen umgesehen. Ein entscheidender Grund für den Kauf von Varial sei die bereits vollzogene Integration mit der Infor-Produktlinie gewesen, erläutert der Agilisys-Chef. Außerdem erlaube die Java-basierende Softwarearchitektur eine leichtere Integration mit den anderen Produkten beispielsweise von Brain sowie weiteren geplanten Akquisitionen.

Kapitalgeber wollen weitere Zukäufe von Agilisys finanzieren

Agilisys wird seinen Einkaufsbummel weiter fortsetzen, kündigt Schaper an. So wurde vor wenigen Wochen das US-amerikanische Unternehmen Daly Commerce zugekauft. Damit mache Agilisys seine ersten Schritte in die Handelsbranche. Bislang hatte sich das Unternehmen auf den Fertigungsbereich konzentriert. Geld für weitere Zukäufe gibt es genug. So will die hinter Agilisys stehende Investorengemeinschaft unter der Führung von Golden Gate Capital noch im März einen Fonds mit einem Volumen von 1,2 Milliarden Dollar einrichten. Davon sollen laut Schaper rund zehn Prozent für weitere Einkäufe zur Verfügung stehen. (ba)