Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.07.1989 - 

CIM-Leitstand von AHP wird auf OS2 portiert:

AHP vereint seine CIM-Anwender

PLANEGG (CW) - Das Softwarehaus AHP Havermann & Partner GmbH wird die Weiterentwicklung seines CIM-Leitstandes für die Fertigungssteuerung künftig gemeinsam mit seinen Kunden angehen. Die auf einer Benutzerversammlung gegründete Organisation der AHP-Anwender proklamierte als erstes Ziel die Portierung des PC- und PS/2-basierenden Leitstandes auf das Betriebssystem OS/2.

Im ersten Quartal 1990 soll eine neue Version des CIM-Leitstandes auf den Markt gebracht werden. Das Release 1.3 wird nach Angaben eines AHP-Sprechers die Vernetzung mehrerer CIM-Leitstände untereinander ermöglichen. Eine Pilotinstallation ist für den Herbst 1989 vorgesehen. Als weitere Pilotanwendung ist für 1990 der Einsatz von wissensbasierten Komponenten geplant. Diese Zusatzfunktion soll es dem Werkstattsteuerer erlauben, die Rüstzeiten der Fertigungsmaschinen nach Erfahrungswerten zu optimieren.

"Es geht nicht allein darum, neue Funktionalitäten für den Leitstand selbst zu fördern", meint Hermann Havermann, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter des Softwarehauses AHP. Wichtig sei auch, gemeinsam mit den Anwendern neue Fertigungs-, Steuerungs- und Qualifikationsstukturen für das Produktionsumfeld zu formulieren. Das könne schließlich soweit führen, daß die AHP-Benutzervereinigung einen eigenen Forderungskatalog gegenüber den Anbietern von Produktionsplanungs- und Steuerungssystemen (PPS) aufstellen wird.