Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


01.11.2007

AirAsiaX plant Kauf von 50 Airbus A350 oder Boeing 787

SINGAPUR (Dow Jones)--Der malaysische Langstrecken-Billigflieger AirAsiaX plant den Kauf von 50 Flugzeugen. In Frage kämen die Airbus A350 oder die Boeing 787-10, sagte Azran Osman-Rani, der Chief Executive Officer der Muttergesellschaft von AirAsiaX, am Donnerstag Dow Jones Newswires.

SINGAPUR (Dow Jones)--Der malaysische Langstrecken-Billigflieger AirAsiaX plant den Kauf von 50 Flugzeugen. In Frage kämen die Airbus A350 oder die Boeing 787-10, sagte Azran Osman-Rani, der Chief Executive Officer der Muttergesellschaft von AirAsiaX, am Donnerstag Dow Jones Newswires.

"Wir warten auf Spezifikationen für die A350 und die Boeing 787-10", so Osman-Rani. Sein Unternehmen führe mit beiden Herstellerfirmen Gespräche und werde insgesamt 50 Flugzeuge ordern. Die Maschinen will der CEO auf internationalen Strecken einsetzen.

Der Listenpreis für eine A350 liegt bei etwa 200 Mio USD, während die Boeing 787 laut Liste für etwa 150 Mio USD verkauft wird. Die Fluggesellschaften handeln jedoch meist Rabatte aus, die normalerweise nicht publik gemacht werden.

Die ersten Modelle der Boeing 787 sollen im Jahr 2008 ausgeliefert werden - die 787-10 und die Airbus A350 werden jedoch erst in einigen Jahren auf den Markt kommen. "Die endgültige Entscheidung wird auf der Kapazität, Treibstoffeffizienz und vor allem dem Lieferzeitraum basieren", so Osman Rani. Wenn man zwischen einer Lieferdauer von sechs oder neun Jahren wählen müsse, werde sich sein Unternehmen für das Modell mit dem kürzeren Lieferzeitraum entscheiden.

Die malaysische Fluggesellschaft wolle alle 50 Flugzeuge kaufen und sich nicht lediglich Optionen sichern, sagte der CEO. Bereits im September hatte Osman-Rani angekündigt, eine Entscheidung zugunsten eines Flugzeugtyps werde innerhalb der nächsten zwölf Monate fallen.

AirAsiaX startet am Freitag mit Flügen von Malaysia an die australische Goldküste und will ihre Ziele auf Großbritannien, den Nahen Osten, China, Indien, Japan und Südkorea ausweiten.

Webseiten: http://www.airasia.com http://www.boeing.com http://www.eads.net -Von Costas Paris, Dow Jones Newswires, ++49 (0) 69 297 25 108, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/pia/jhe

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.