Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


05.06.2007

Airbus erwartet weiteren A350-Auftrag in nächsten Tagen

TOULOUSE (Dow Jones)--Der Flugzeughersteller Airbus erwartet für das geplante Langstreckenflugzeug A350 XWB in den nächsten Tagen einen zusätzlichen Großauftrag von einem weiteren Kunden. Airbus-Präsident und -CEO Louis Gallois sagte am Dienstag vor Journalisten am Unternehmenssitz in Toulouse, er sei nicht sicher, ob die Mitteilung zu dem Auftrag noch bis zur Paris Air Show ab dem 18. Juni auf sich warten lasse. Zum neuen Kunden wollte sich Gallois nicht näher äußern.

TOULOUSE (Dow Jones)--Der Flugzeughersteller Airbus erwartet für das geplante Langstreckenflugzeug A350 XWB in den nächsten Tagen einen zusätzlichen Großauftrag von einem weiteren Kunden. Airbus-Präsident und -CEO Louis Gallois sagte am Dienstag vor Journalisten am Unternehmenssitz in Toulouse, er sei nicht sicher, ob die Mitteilung zu dem Auftrag noch bis zur Paris Air Show ab dem 18. Juni auf sich warten lasse. Zum neuen Kunden wollte sich Gallois nicht näher äußern.

Erst kürzlich bekam Airbus eine Vorbestellung über 80 Maschinen des Typs von Qatar Airways, dessen Auslieferung ab 2013 geplant ist. Eine Anzahlung, mit der aus dem Vorvertrag eine Festbestellung würde, könnte zur Paris Air Show kommen, sagte Gallois. Bislang hat Airbus feste Order für 13 Maschinen und Vorverträge für 142 Flugzeuge. Bis zum Jahresende hat sich Airbus für die A350 XWB selbst das Ziel von 200 Festbestellungen gesetzt.

Insgesamt erwartet Gallois von der Messe auf dem Flughafen Le Bourget Neuaufträge für die ganze von Airbus angebotene Flotte. Ob das auch den Superjumbo A380 einschließe, wollte Gallois nicht explizit bestätigen. Er rechne allerdings nicht mit A380-Aufträgen von Fluggesellschaften, die bisher keinen Kaufvertrag für das größte Verkehrsflugzeug der Welt abgeschlossen hätten, bis die erste Maschine im Oktober an Singapore Airlines ausgeliefert sei und dessen Vorteile im Betrieb sichtbar würden.

Gallois sagte, er sei insgesamt sehr viel optimistischer, was die A380-Auftragslage angehe als noch vor einem Jahr. Er sei überzeugt, dass die japanischen Fluggesellschaften mit ihren langen und stark frequentierten Strecken letztlich das Flugzeug mit seinen 525 Sitzen bestellen werden. Als weiterer möglicher Kunde gilt British Airways.

Webseite: http://www.airbus.com/

-Von David Pearson, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 - 29725 111,

unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/rio/cbr

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.