Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.02.2009

Airbus reduziert Fertigungsraten für A320-Familie

Von Kirsten Bienk DOW JONES NEWSWIRES

Von Kirsten Bienk DOW JONES NEWSWIRES

TOULOUSE (Dow Jones)--Die EADS-Tochter Airbus reagiert auf die nachlassende Nachfrage nach Flugzeugen und reduziert die Produktionsgeschwindigkeit für ihre A320-Familie. Von Oktober 2009 an werden jeden Monat nur noch 34 statt bisher 36 der Single-Aisle-Jets gefertigt, teilte der europäische Flugzeughersteller am Donnerstagnachmittag mit. Die Produktionsrate der A330/A340-Familie bleibe bei dem derzeitigen Niveau von 8,5 Flugzeugen im Monat und werde nicht wie bisher geplant gesteigert. Auswirkungen auf die Beschäftigung soll es derzeit nicht geben.

Die Entscheidung spiegelt den weiteren Angaben zufolge die Einschätzung der Marktnachfrage wider. Airlines würden ihre Kapazitäten anpassen und die Unsicherheit halte auf Grund der weltweiten Wirtschaftskrise weiter an.

Airbus hat im abgelaufenen Jahr 483 Flugzeuge ausgeliefert. Für 2009 wird den Angaben zufolge eine ähnliche Zahl angestrebt. Die bleibe von der Anpassung der Fertigungsraten unberührt. "Wir behalten den Markt ständig im Blick und versuchen, proaktiv zu sein", sagte Airbus-CEO Tom Enders. Flexibilität und Anpassungsfähigkeit seien in Krisenzeiten unerlässlich.

Der Hersteller habe Ende 2008 bei den Fertigungsraten ein Rekordniveau erreicht, sehe jetzt aber in den meisten Regionen einen Rückgang des Luftverkehrs. Viele Airlines würden aktuell Kapazität aus dem Markt nehmen. Weitere Produktionskürzungen schließt der CEO nicht aus.

Mit einem Auftragsbestand von mehr als 3.600 Flugzeugen und angesichts der deutlichen Fortschritte beim Effizienzprogramm Power8 sieht sich Airbus "gut aufgestellt", um die kurzfristigen rezessionsbedingten Herausforderungen zu bewältigen und sich gleichzeitig auf eine starke Zukunft vorzubereiten.

Die A320-Familie mit den Modellen A318, A319, A320 und A321 gilt Airbus zufolge als Referenzenklasse für Flugzeuge mit Standardrumpf und nur einem Mittelgang. Mit über 6.300 verkauften und über 3.700 an mehr als 220 Kunden und Betreiber weltweit ausgelieferten Flugzeugen sei die Airbus A320-Familie die weltweit erfolgreichste Familie von Single-Aisle-Passagierjets.

Webseite: http://www.airbus.com -Von Kirsten Bienk, Dow Jones Newswires, +49 (0)40 3574 3116, kirsten.bienk@dowjones.com DJG/kib/cbr Besuchen Sie unsere neue Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.