Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


12.11.2007

Airbus soll 100 Flugzeuge nach Dubai liefern/30 A350

TOULOUSE (Dow Jones)--Der Flugezughersteller Airbus soll 100 Flugzeuge nach Dubai liefern. DAE Capital, der Geschäftsbereich für Flugzeugleasing und -finanzierung von Dubai Aerospace Enterprise (DAE), bestellte 70 Maschinen der Baureihe A320 und 30 Großraumjets der A350 XWB-Familie, wie aus einer Mitteilung der Tochter des Luft- und Raumfahrtkonzerns EADS NV vom Montag hervorgeht. Eine entsprechende Grundsatzvereinbarung sei unterzeichnet worden. Nach Angaben von DAE Capital hat der Auftrag ein Volumen von 13,5 Mrd USD. In der Summe seien auch die Triebwerke Trent XWB von Rolls-Royce enthalten.

TOULOUSE (Dow Jones)--Der Flugezughersteller Airbus soll 100 Flugzeuge nach Dubai liefern. DAE Capital, der Geschäftsbereich für Flugzeugleasing und -finanzierung von Dubai Aerospace Enterprise (DAE), bestellte 70 Maschinen der Baureihe A320 und 30 Großraumjets der A350 XWB-Familie, wie aus einer Mitteilung der Tochter des Luft- und Raumfahrtkonzerns EADS NV vom Montag hervorgeht. Eine entsprechende Grundsatzvereinbarung sei unterzeichnet worden. Nach Angaben von DAE Capital hat der Auftrag ein Volumen von 13,5 Mrd USD. In der Summe seien auch die Triebwerke Trent XWB von Rolls-Royce enthalten.

DAE Capital will nach eigener Darstellung das führende Leasingunternehmen im Nahen Osten werden. Die Mutterkonzern DAE mit Sitz in Dubai engagiert sich in verschiedenen Bereichen wie Flughafenentwicklung und -betrieb, technische Entwicklung, Herstellung von Flugzeugkomponenten und Services.

Das Langstreckenflugzeug A350 XWB (Extra Wide Body) plant Airbus als Konkurrenzmodel zum 787 Dreamliner von Boeing. Die Maschine soll 2013 auf den Markt kommen.

Webseiten: http://www.airbus.com/ http://www.dubaiaerospace.com/ DJG/rio/cbr

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.