Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.07.2007

Airbus trifft in nächsten Wochen Vorauswahl für Kaufkandidaten

HAMBURG (Dow Jones)--Die EADS-Tochter Airbus kommt bei ihrem geplanten Verkauf von drei deutschen Standorten voran. Durch die Fertigstellung der Datenräume seien alle Voraussetzungen für entsprechende Verhandlungen geschaffen worden, sagte Airbus-Sprecher Tore Prang am Mittwoch Dow Jones Newswires. Die ersten Gespräche mit potenziellen Investoren seien geführt, weitere würden folgen.

HAMBURG (Dow Jones)--Die EADS-Tochter Airbus kommt bei ihrem geplanten Verkauf von drei deutschen Standorten voran. Durch die Fertigstellung der Datenräume seien alle Voraussetzungen für entsprechende Verhandlungen geschaffen worden, sagte Airbus-Sprecher Tore Prang am Mittwoch Dow Jones Newswires. Die ersten Gespräche mit potenziellen Investoren seien geführt, weitere würden folgen.

Eine Vorauswahl für die möglichen Käufer soll in den nächsten Wochen erfolgen. Erst dann sollen auch die Namen der Interessenten genannt werden. Derzeit werde der Flugzeughersteller keine Namen nennen, sage Prang.

Die "Nürnberger Nachrichten" und die "Nürnberger Zeitung" hatten am Mittwoch berichtet, dass sich die Diehl VA Systeme für das Werk in Laupheim interessiere. Dort würden die Kabinen gefertigt. Diehl, die im Ausrüstungsgeschäft für die Luftfahrt seit Jahren eng mit der französischen Thales zusammenarbeitet, beliefere die EADS-Tochter Airbus bereits mit Teilen für Kabinen, hieß es weiter.

Vorstandsvorsitzender Thomas Diehl habe auf der Jahrespressekonferenz am Dienstag betont, dass es bisher nur "unverbindliche Gespräche" gebe, schreiben die "Nürnberger Nachrichten". Noch sei das Werk in Laupheim nicht zum Verkauf ausgeschrieben.

Airbus sucht in Deutschland für ihre Werke in Laupheim, Varel und in Nordenham Partner oder Käufer.

Webseite: http://www.airbus.com

-Von Kirsten Bienk, Dow Jones Newswires, +49 (0)40 3574 3116,

kirsten.bienk@dowjones.com

DJG/kib/jhe

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.