Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.06.1998 - 

Bundesanstalt für Arbeit mit neuem Service

AIS gilt als größter Stellenmarkt im Internet

Bernhard Jagoda, Präsident der Bundesanstalt für Arbeit, erwartet nach der gerade beendeten Pilotphase eine "deutliche Steigerung der derzeit zwölf Millionen Abrufe pro Monat im Arbeitsamt-Online", zu dem auch der Stellen-Informations-Service (SIS) für Arbeitssuchende gehört. Die erwarteten positiven Effekte für den Arbeitsmarkt würden die Investitionen von jährlich rund drei Millionen Mark für AIS und SIS deutlich übertreffen.

Im Internet erreichbar unter www.arbeitsamt.de, ermöglicht AIS den Unternehmen die komfortable Suche nach geeigneten Mitarbeitern sowie das direkte Absenden eigener Stellenangebote. Zudem besteht die Möglichkeit, online mit dem zuständigen Arbeitsamt zu kommunizieren. Das AIS-Angebot gilt für alle Berufsgruppen und wurde in einem Pilotversuch mit acht Arbeitsamtsbezirken erfolgreich getestet.

Erfahrungen aus der seit 1996 laufenden Testphase des SIS für Stellensuchende in T-Online wurden dabei ebenso ausgewertet und genutzt wie die Wünsche von 800 Arbeitgebern. Bereits in der Pilotphase forderten Unternehmen bei AIS pro Woche über 450 Bewerber unter den 650000 gespeicherten Profilen an. 30 Prozent der Betriebe, die AIS nutzten, hatten vorher nie die Arbeitsämter eingeschaltet.

Die als weltweit führend geltende Arbeitsmarktbörse im Internet wurde gemeinsam von Siemens-Nixdorf und der Telekom-Tochter Detesystem nach europaweiter Ausschreibung innerhalb von sechs Monaten realisiert. Betrieb und Applikation der Datenbank sind im mehrfach abgesicherten neuen Online-Rechenzentrum der Deutschen Telekom angesiedelt.