Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.03.2008

Aixtron erfüllt erwartungsgemäß Jahresprognose 2007 (zwei)

Damit erzielt das TecDAX-Unternehmen eine EBIT-Marge von 10% (Vorjahr: 3%). Das Ergebnis nach Steuern wird mit 17,3 (5,9) Mio EUR angegeben. Hieraus ergibt sich ein verwässertes Ergebnis je Aktie von 0,19 (0,07), unverwässert sind es 0,20 (0,07) EUR je Anteilsschein. Aixtron will für das abgelaufene Geschäftsjahr eine Dividende in Höhe von 0,07 EUR zahlen.

Damit erzielt das TecDAX-Unternehmen eine EBIT-Marge von 10% (Vorjahr: 3%). Das Ergebnis nach Steuern wird mit 17,3 (5,9) Mio EUR angegeben. Hieraus ergibt sich ein verwässertes Ergebnis je Aktie von 0,19 (0,07), unverwässert sind es 0,20 (0,07) EUR je Anteilsschein. Aixtron will für das abgelaufene Geschäftsjahr eine Dividende in Höhe von 0,07 EUR zahlen.

Der Auftragseingang wird für 2007 mit 247,7 Mio EUR angegeben und übertrifft damit die Konsensschätzung der zehn Analysten von 234,7 Mio EUR. Besonders stark entwickelte sich der Auftragseingang im Schlussquartal 2007 mit 86,9 Mio EUR. Dies bedeute eine weitere Verbesserung gegenüber dem "bereits sehr guten dritten Quartal".

Zum Jahresende 2007 betrug der Auftragsbestand 132,0 (85,1) Mio EUR. Vor dem Hintergrund des hohen Auftragsbestandes zu Beginn des Geschäftsjahres 2008 und der aktuell starken Nachfrage nach Anlagen des Unternehmens erwartet Aixtron für das laufende Jahr einen Umsatz zwischen 270 Mio und 300 Mio EUR. Zudem wird eine EBIT-Marge von 10% bis 12% angestrebt.

Die Prognose stütze sich besonders auf die starke Nachfrage der Verbindungshalbleiterindustrie, insbesondere für die Herstellung von LED-Endanwendungen. Trotz der möglichen "Risiken der aktuellen Wirtschaftslage" äußerte sich der Vorstandsvorsitzende Paul Hyland laut Mitteilung "sehr zuversichtlich, dass 2008 ein weiteres Wachstumsjahr für Aixtron wird".

Auch für die kommenden fünf Jahre schätzt er "die Aussichten für Endanwendermärkte und Technologien, die wir mit unseren Anlagen beliefern" "sehr positiv" ein.

Webseite: http://www.aixtron.com/ -Von Dorothee Tschampa, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 29725 103; dorothee.tschampa@dowjones.com DJG/dct/mim

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.