Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.12.2000 - 

Aktie der Woche

Aixtron: Fonds-Liebling sollte verkauft werden

Von Stephan Hornung*

Nach dem Kursdesaster am Neuen Markt drohen Qualitätstitel noch herbe Kursverluste. Aixtron beispielsweise dürfte von der Marktstellung her zu den absoluten Topwerten am Frankfurter Wachstumssegment gehören. Die Aachener sind nach eigenen Angaben Weltmarkt- und Technologieführer bei MOCVD-Anlagen zur Herstellung von Verbindungs-Halbleitern. In zahlreichen Zukunftstechnologien wie ultrahellen Leuchtdioden, Hochleistungstransistoren in Handys, Solarzellen im Weltraum (Marsmobil) und Lasern werden diese Verbindungshalbleiter benötigt. Aixtron hat bisher mehr als 400 besagter MOVCD-Anlagen in über 15 Länder ausgeliefert und verfügt hier über etliche Patente, die die Marktstellung absichern. An der Qualität des Unternehmens gibt es rein gar nichts auszusetzen. Lediglich die Bewertung an der Börse erscheint reichlich überzogen. Die Firma wird mit knapp vier Milliarden Euro eingestuft - bei geschätzten 150 Millionen Euro Umsatz im Jahr 2000. Der Nachsteuergewinn dürfte bei etwa 16 Millionen Euro liegen. Ein mögliches Risiko für Aixtron könnte auch ein fallender Dollarkurs sein, da ein Großteil der Umsätze auf Dollarbasis erzielt wird. Aufgrund der hohen Bewertung sollte dieser Fonds-Liebling verkauft werden beziehungsweise mit knappem "Stop Loss" abgesichert werden, bevor die Fonds-Manager bemerken, wie teuer die Aktie eigentlich ist.

* Die Autoren sind Analysten der CMW GmbH in München. Die hier veröffentlichten Informationen beruhen auf Quellen, die wir für vertrauenswürdig und zuverlässig halten. Trotz sorgfältiger Quellenauswahl und -auswertung können wir für Vollständigkeit, Genauigkeit und inhaltliche Richtigkeit der Angaben eine Haftung nur insoweit übernehmen, als grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz Haftung begründen. Jede darüber hinausgehende Haftung wird ausgeschlossen. Für Angaben Dritter übernehmen wir kein Obligo, Aktienanlagen sind durch stärkere Kursschwankungen gekennzeichnet.