Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.12.1985 - 

Asscoteam setzt auf den Geisteswissenschaftler:

Akademische Potenz für den Vertrieb nutzen

MEERBUSCH (CW) - Nicht mehr am Anwenderproblem vorbei argumentieren sollen die Absolventen der Berater-Akademie der Asscoteam Gesellschaft für Unternehmensstrategie mbH in Meerbusch. In einem berufsbegleitenden oder Vollzeit-Kursprogramm wechseln Seminarveranstaltung und Praxistraining ab. Seit Mitte dieses Jahres nutzen Arbeitsämter diese Möglichkeit zur Weiterbildung.

Zwei unterschiedliche Zielgruppen hat das Schulungsinstitut der Personal- und Unternehmensberatung im Bereich Weiterbildung im Auge: zum einen Mitarbeiter wie Vertriebsbeauftragte oder Systemberater in DV-Anbieterunternehmen. Ihr Fachwissen soll um anwenderorientierte Denkweisen und Argumente sowie um Produkt- und Marktkenntnisse ergänzt werden. Auch soll der Anwender an die DV-Welt etwa mit Entscheidungshilfen zur Geräte- und Programmauswahl oder durch Einführungsstrategien herangeführt werden. Das Konzept der Berater-Akademie will zum anderen arbeitssuchenden Akademikern helfen, einen Berufseinstieg zu finden.

Besonderes Augenmerk richtet Udo Piasetzky, Geschäftsführer der Asscoteam GmbH, auf das seiner Meinung nach nicht nur bisher wenig beachtete, sondern häufig auch diskriminierte Potential der stellenlosen Lehrer. Die Qualifikationen von Geisteswissenschaftlern wie Sprachkenntnisse und pädagogische Schulung will er sinnvoll bei der Tätigkeit eines Branchenberaters einsetzen. Dadurch, so Piasetzky, könne verwirklicht werden, was der Markt dringend benötige: die Kluft zwischen den High-tech-Denkweisen der Anbieter und der Low-tech- oder No-tech-Realität der Anwender zu überbrücken. Drei Aspekte sind für ihn von besonderer Bedeutung. Die Anbieter seien nicht mehr auf das "Quick and dirty"-Geschäft angewiesen, der bestehende Personal-Engpaß an Vertriebsleuten könne erweitert und der Arbeitsmarkt durch zielorientierte Ausbildung mittel- und langfristig entlastet werden.

Der Lehrplan mit einjähriger Dauer in der Meerbuscher Einrichtung enthält ein Kapitel Betriebswirtschaftslehre, weiterhin unter anderem allgemeine Informationen über die wichtigsten marktgängigen Systeme, die Entwicklung von DV-Anwendungen und das Stichwort Verkaufsverhalten. Einplatz- sowie Mehrplatzsysteme stehen ebenso auf dem Programm wie graphische DV, multifunktionale Arbeitsplätze oder Expertensysteme. Mit der Theorie in Seminaren wechseln praktische Anwendungen in Unternehmen ab. Ein Kurs umfaßt, so ist vorgesehen, nicht mehr als 20 Teilnehmer. Die Schulungsorte liegen, schreibt die Akademie, nicht zentral, sondern sind jeweils ausgerichtet nach dem Aufkommen der Teilnehmer. Die Arbeitsämter fördern nach dem Arbeitsförderungsgesetz diese Bildungsmaßnahme.

Informationen: Asscoteam Gesellschaft für Unternehmensstrategie mbH, Personal- und Unternehmensberatung, Rudolf Diesel-Str. 2, 4005 Meerbusch 2, Tel.: 0 21 59/40 95/6/7.