Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.08.2010

Aktien Seoul im Verlauf schwächer - Technikwerte im Plus

SEOUL (Dow Jones)--Die Börse in Seoul tendiert am Donnerstag nach schwachen US-Vorgaben im Verlauf schwächer. Gegen 7.07 Uhr MESZ verliert der Kospi 1,2% auf 1.738 Punkte, wobei Händler der Zinsentscheidung der südkoreanischen Notenbank nur wenig Bedeutung bei den Kursverlusten beimessen. Die Bank of Korea hat ihre Kernzinsrate bestätigt und belässt diese bei 2,25%. "Die Notenbank hat erst einmal still gehalten, aber eine weitere Zinsanhebung nach der im letzten Monat dürfte schon bald wahrscheinlich sein", sagt ein Händler.

SEOUL (Dow Jones)--Die Börse in Seoul tendiert am Donnerstag nach schwachen US-Vorgaben im Verlauf schwächer. Gegen 7.07 Uhr MESZ verliert der Kospi 1,2% auf 1.738 Punkte, wobei Händler der Zinsentscheidung der südkoreanischen Notenbank nur wenig Bedeutung bei den Kursverlusten beimessen. Die Bank of Korea hat ihre Kernzinsrate bestätigt und belässt diese bei 2,25%. "Die Notenbank hat erst einmal still gehalten, aber eine weitere Zinsanhebung nach der im letzten Monat dürfte schon bald wahrscheinlich sein", sagt ein Händler.

Gegen den Markttrend steigen Hynix Semiconductor um 0,5% auf 21.300 KRW und Samsung Electro-Mechanics um 0,4% auf 121.000 KRW. Gelegenheitskäufer seien bei diesen Werten am Kaufen, nachdem die Titel zuletzt deutlich gefallen seien, heißt es. Zu den Verlierern zählen dagegen die Papiere von Großbanken, Schiffsbauern und Stahlkochern. So ermäßigen sich KB Financial Group um 1,8% auf 49.200 KRW, Hyundai Heavy Industries um 1,4% auf 280.000 KRW und Posco um 2,5% auf 498.500 KRW.

DJG/DJN/flf

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.