Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.12.1995

Aktiengeschaefte elektronisch abwickeln Investment-Firmen strecken ihre Fuehler ins Internet aus

MUENCHEN (sc) - Als Informationsmedium ist das Internet bei Banken und Finanzdienstleistern laengst anerkannt. Doch einige Investment- Haeuser wagen mittlerweile auch mehr: Sie bieten ihren Kunden Broking-Services via World Wide Web.

Zwischen Abendessen und "Lindenstrasse" schnell ein paar Aktiengeschaefte taetigen - fuer fortschrittliche PC-Benutzer mit Internet-Anschluss ist das bald kein Problem mehr. Zu dem bereits beliebten Home-Banking hat sich mit dem elektronischen Anlage- Management ein neuer Finanzservice gesellt, der zum Teil bereits das Internet als Kommunikationsinfrastruktur nutzt. Allerdings wagen das bisher nur wenige Anbieter. Wenn, sind es in erster Linie US-Investment-Haeuser, die ihre Dienste ueber das als unsicher geltende Netz anbieten. In Europa ist vor allem der britische Dienst Sharelink bekannt.

Ein Pionier ist die in New York ansaessige K. Aufhauser & Company Inc., die ueber ihr "Wealthweb" Boersenkurse, Analysen sowie Wertpapierhandel anbietet. Online laesst sich fuer 800 Dollar im Jahr ein Konto eroeffnen, wobei fuer die via Internet erteilten Kauf- oder Verkaufsauftraege keine Kommission anfaellt.

Ebenfalls mit seinem Angebot im Netz praesent ist das Brokerhaus Lombard Institutional Brokerage aus San Franzisko. Das Lombard Investment Center steht Inhabern aktiver Konten zur Verfuegung und ermoeglicht den Kauf und Verkauf von Aktien, Optionen und Investmentfonds. Ferner sind aktuelle Kurse, Portfolio- und Handelsinformationen oder Aktienanalysen abrufbar.

Dem WWW-Finanzservice PAWWS des PAWWS Financial Network, New Jersey, haben sich die New Yorker National Discount Brokers, Jack White & Company sowie Howe Barnes Investments Inc. angeschlossen. Ueber NDB Online nehmen die National Discount Brokers fuer alle an der Nasdaq gehandelten Werte Online-Auftraege entgegen. 20 Dollar kostet der Spass, unabhaengig von der Menge, oder 25 Dollar plus drei Dollar Handling-Gebuehr fuer bis zu 5000 Stueck eines Titels. Path On-Line hat Jack White & Company seinen Service genannt, der unabhaengigen Investoren ermoeglicht, via Internet Orders zu plazieren. Howe Barnes schielt mit Net Investor auf die Online- Kundschaft.

Mit Sharelink ist auch die britische Electronic Share Information Ltd. (ESI) in das elektronische Aktien-Management eingestiegen. Sharelink gehoert seit Juni 1995 zur Charles Schwab Corp. (CSC). Ueber Sharelink erhalten Anwender Echtzeit-Kursinformationen und koennen ueber ein Marketmaster-Konto Kauf- oder Verkaufauftraege geben. Bei Transaktionen werden mindestens zehn Pfund Kommission faellig. Bei Auftraegen im Wert von bis zu 75 000 Pfund belaeuft sich der Hoechstbetrag auf 75 Pfund, wer mehr ausgibt, wird mit 25 Pfund plus 0,1 Prozent vom Auftragswert zur Kasse gebeten.

Den Schritt ins Internet hat zudem die Dresdner Bank Investmentgruppe vor. Anleger koennten kostenlos Preise fuer Dit- Fonds, Nachrichten, Marktprognosen sowie detaillierte Informationen zum Fondsangebot abrufen, zitiert die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" Rolf Passow, Sprecher der Geschaeftsfuehrung des Dit Deutscher Investment-Trust, London. Wer Fondsanteile via Internet erwerben wolle, muesse ein Investmentkonto bei der Deutscher Investment-Trust Gesellschaft fuer Wertpapieranlagen GmbH (Dit), Frankfurt, besitzen. Der Zugang werde dann ueber ein Passwort geregelt.

Die US-Anbieter und auch Sharelink zeigen sich von der Sicherheit dieser Kommunikationsform ueberzeugt. Die Amerikaner vertrauen auf das in den Browser "Netscape Navigator" integrierte Sicherheitsprotokoll Secure Socket Layer (SSL). Alle Broker- Geschaefte erfolgen unter separatem Passwortschutz und in einer vollkommen sicheren Umgebung. Die Verwendung des Netscape Navigators ist erforderlich, um alle Broker-Services nutzen zu koennen", meldet PAWWS in seiner WWW-Site.

Auch bei K. Aufhauser vertraut man auf den Sicherheitsmechanismus des Web-Browser-Marktfuehrers. "America Online und andere unsichere Browser haben keinen Zugriff auf das Wealth- web," lautet der Hinweis im World Wide Web. Hundertprozentige Sicherheit bietet allerdings auch die von Netscape implementierte Schutzvorrichtung nicht. Dieses Jahr war bereits mehr als ein Versuch, den Code zu knacken, erfolgreich.

Wertpapier-Anlage via World Wide Web

K. Aufhauser: www.aufhauser.com

Lombard: www.lombard.com

PAWWS: pawws.com

Financial Netowrk Sharelink: www.eis.co.uk/sharelink/