Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.10.2007

Aktionär erhebt Vorwürfe gegen Morgan Stanley wg EADS - Presse

PARIS (Dow Jones)--Ein in Frankreich aktiv auftretender Investor hat die Börsenaufsicht des Landes, die AMF, aufgefordert, eine Untersuchung gegen die US-Investmentbank Morgan Stanley aufzunehmen. Damit solle die Prüfung wegen des Vorwurfs eines Insiderhandels mit EADS-Aktien ausgeweitet werden, berichtet am Donnerstag die Zeitung "La Tribune". Die Forderung habe der Aktivist Colette Neuville erhoben.

Analysten der US-Bank hätten am 22. März 2005 die Anlageempfehlung für die EADS-Aktien auf "Overweight" von "Underweight" hochgenommen und ein Kursziel von 40 EUR gesehen. Kurz danach waren die Aktien des Luft- und Raumfahrtkonzerns wegen der Probleme mit dem Großraumflugzeug A380 deutlich gefallen, wie die Zeitung schreibt.

Anfang April habe Morgan Stanley EADS-Aktien im Auftrag von DaimlerChrysler zu je 32,60 EUR weiterverkauft. Die staatliche Caisse des Depots et Consignations hatte einen Anteil von 2,25% an der EADS NV zu diesem Preis übernommen. Als Folge des Kursverfalls bei EADS hatte die Bank einen Verlust geschrieben.

Morgan Stanley wollte die Angelegenheit auf Nachfrage nicht kommentieren.

Webseiten: http://www.latribune.fr http://www.eads.com http://www.morganstanley.com DJG/DJN/jhe/brb

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.