Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


27.05.1994

Aktionaere genehmigen Kapitalerhoehung Olivetti strebt fuer 1994 ein ausgeglichenes Ergebnis an

PARIS (IDG) - Angesichts eines verbesserten Quartalsergebnisses stimmten die Aktionaere der Olivetti S.p.A in der vergangenen Woche einer Kapitalerhoehung um 250 Milliarden Lire (rund 260 Millionen Mark) zu. Die Finanzspritze soll in erster Linie dazu dienen, Multimedia- und Telekommunikationsprojekte zu unterstuetzen.

In den ersten vier Monaten des laufenden Geschaeftsjahres verzeichnete der italienische Computerhersteller einen Umsatzzuwachs von sechs und eine Zunahme der Auftraege um elf Prozent. Allerdings wurden keine konkreten Zahlen veroeffentlicht. Olivetti-Manager vertraten auf der Hauptversammlung die Ansicht, dass das Unternehmen bereits in diesem Jahr wieder ein ausgeglichenes Ergebnis erzielen koenne. Noch 1993 hatten die Italiener einen Verlust von 464,6 Milliarden Lire ausgewiesen.

Bei der Rueckkehr in die Profitzone setzt Olivetti vor allem auf das Telekommunikationsgeschaeft und den Multimedia-Sektor. So soll mit dem zusaetzlichen Kapital zusammen mit den Partnern des Omnitel-Pronto-Italia-Konsortiums ein digitales Funktelefonnetz aufgebaut werden. Darueber hinaus will das Unternehmen Projekte der neugegruendeten TK- und Multimedia-Division finanzieren.

Ausserdem soll die Kapitalerhoehung zum Abbau der Schulden beitragen, die sich 1993 auf 797,9 Milliarden Lire beliefen.

Die Zustimmung der Aktionaere sieht Olivetti-Chef Carlo De Benedetti als Beweis dafuer an, dass "sie an unsere Faehigkeit glauben, ein fuehrender europaeischer Player in der neuen IT- Industrie zu werden, die durch das Zusammenwachsen von IT und Telekommunikation gekennzeichnet ist".