Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.02.1998 - 

Europäische Kommission sieht Handlungsbedarf

Aktionsplan zur Einführung von UMTS

27.02.1998

Mit einem Aktionsplan will die EC sicherstellen, daß Europa seine führende Rolle in Sachen mobiler Telekommunikation behauptet. Im Rahmen des EC-Planes sollen die 15 Mitgliedsstaaten der Gemeinschaft den neuen Mobilfunkstandard UMTS bis zum Jahr 2002 einführen.

Die Ankündigung der EC erfolgte kaum zwei Wochen, nachdem das European Telecommunications Standards Institute (ETSI) sich auf einen UMTS-Standard geeinigt hatte. In Fachkreisen wird UMTS als dritte Mobilfunkgeneration gefeiert, die den drahtlosen Netzen endlich Multmedia-Kapazitäten bereitstellt. Dazu wartet die neue Spezifikation mit einer Bandbreite von 2 Mbit/s auf, ein deutlicher Fortschritt gegenüber der in den heutigen Netzen eher bescheidenen GSM-Übertragungsrate von 9600 Bit/s.

Bekommt die EC die Zustimmung des Ministerrates für ihre Pläne, so müssen die Mitgliedsstaaten bis zum 1. Januar 2000 Lizenzbestimmungen für UMTS erlassen, um zu gewährleisten, daß der neue Dienst bis zum Jahre 2002 eingeführt werden kann. Gleichzeitig sieht die Strategie der europäischen Kommission Verhandlungen über ein Roaming-Abkommen zwischen den UMTS- und GSM-Systemen vor, um die Investitionen der Carrier und Anwender in die heutigen Handy-Netze zu schützen. Allerdings hat UMTS heute noch mit einem Problem zu kämpfen: Die von der International Telecommunication Union (ITU) freigegebenen Frequenzen reichen nicht. Deshalb wollen die Europäer auf der World Radio Conference 1999 nachverhandeln.