Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.01.2003

Aktuelle Studien

Web-Hosting-Markt wächst wieder

Das Geschäft mit Web-Hosting-Services ist in Europa nach wie vor flau, allerdings ist die Nachfrage größer als bislang erwartet. Bereits in diesem Jahr rechnen die Marktforscher von IDC wieder mit Wachstum. So soll der europäische Markt um jährlich 23 Prozent - von 1,9 Milliarden Dollar 2001 auf 5,5 Milliarden 2006 - zunehmen. Rund 60 Prozent der Ausgaben für Web-Hosting-Dienste entfielen im vergangenen Jahr auf Firmen aus Deutschland und Großbritannien.

Colocation-Geschäft erholt sich

Das Geschäft mit Colocation-Dienstleistungen, auch Server-Housing genannt, ist von Stagnation und Konsolidierung in Folge von Überkapazitäten, geringen Margen und Investitionszurückhaltung geprägt. Die Unternehmensberatung Frost & Sullivan geht dennoch davon aus, dass der Markt in den kommenden Jahren wieder wachsen wird - von 191,2 Millionen Dollar 2002 auf 656 Millionen Dollar im Jahr 2007. Vor allem ab 2005 sei ein dauerhaftes Wachstum von 30 Prozent zu erwarten - vorausgesetzt, die Konjunktur zieht wieder an.

Security-Content-Management boomt

Mit der steigenden E-Mail-Nutzung wächst der Bedarf an Lösungen, die helfen, Privacy-Bestimmungen zu erfüllen, die rechtliche Verantwortung der Unternehmen zu begrenzen und die Produktivität der Mitarbeiter zu fördern. Nach Einschätzung von IDC wird der Markt für Security-Content-Management-Lösungen den europäischen Security-Softwaremarkt insgesamt innerhalb der nächsten fünf Jahre überholen. Das Geschäft in Europa soll zwischen 2001 und 2006 um jährlich durchschnittlich 22 Prozent auf 1,7 Millliarden Dollar zunehmen.

Data-Warehouse-Markt wächst moderat

Nach dem einstigen Boom und den anschließendden Schwankungen der vergangenen Jahre, die 2001 in einen dramatischen Abwärtstrend mündeten, soll der westeuropäische Markt für Data-Warehouse-Tools ab diesem Jahr wieder moderat wachsen. Laut IDC wird der Umsatz in den kommenden Jahren um jährlich 11,4 Prozent auf 3,4 Milliarden Dollar zunehmen. Grund sei die wachsende Reife dieses Markts: Immer mehr Anwender verlegten sich auf die Weitergabe von Informationen an eine große Zahl von Usern, anstatt die Software nur zum Speichern von Daten einzusetzen.