Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.10.1996

Akzeptanz von Multimedia bei Anwendern

STUTTGART (pi) - Nutzenpotentiale von verschiedenen Multimedia-Anwendungen zeigt die Studienreihe "Media Vision" auf, die das Marktforschungsinstitut Emnid, Bielefeld, und das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation, Stuttgart, ins Leben gerufen haben.

Im Rahmen der Studienreihe werden Akzeptanzpotentiale sowie Zielgruppen für verschiedene Ausprägungen interaktiver Medien analysiert und mit Blick auf technische Rahmenbedingungen ausgewertet.

Die erste Studie im Rahmen von Media Vision liefert Ergebnisse zu Akzeptanz, Stand der Technik und Perspektiven ausgewählter multimedialer Anwendungen. In rund 2000 persönlichen Interviews haben die Bielefelder Marktforscher im Juni 1996 bevölkerungsrepräsentativ die Bekanntheit und Nutzung neuer multimedialer Dienstleistungsangebote und Produkte sowie das Interesse an ihnen untersucht.

Neben Einsatzmöglichkeiten wie Bankautomaten und Home-Banking, Videotext, Pay-per-Channel und Pay-per-View geht die Studie auch auf Home-Shopping, multimediale Kataloge, Infosäulen sowie Multimedia-Compact-Stationen ein.

Ansprechpartner für weitere Informationen ist Andrea Haf, erreichbar unter der Telefonnummer 07 11/970-23 16, die Telefaxnummer lautet 07 11/970-23 00.