Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.05.1983 - 

Bunker-Ramo-Terminal mit IBM-Kompatibilität:

Aladdin läßt sich zum PC aufrüsten

MÜNCHEN (pi) - Das IBM 3270-kompatible Bildschirmformationssystem Aladdin 70 kündigt Bunker Ramo, München, für den europäischen Markt an. Das Terminal - (Aladdin steht für Allied Advanced Distributed Data Information Network) - _ist steckerkompatibel zu allen Modellen des IBM Clustercontrollers 3274, dem Bildschirmsystem 3276 und der Datenstationsteuerung des 4321 und 4331.

Das Datensichtgerät hat einen 12-Zoll-Bildschirm mit grüner Schrift auf dunklem Hintergrund. Die Zeichendarstellung erfolgt mit einer 9x15-Punkt-Matrix mit echten Unterlängen. Blinken, Unterstreichen, Attribute-Byte-Anzeige sowie "Reverse Video" sind Standard. Der Schirm ist laut Hersteller reflexarm und läßt sich fünf Grad nach vorn und 20 Grad nach hinten neigen sowie um 180 Grad drehen.

Die Tastatur sei flach, entspiegelt und entspreche den ergonomischen Anforderungen. Sowohl die Schreibmaschinen- als auch die Data-Entry-Tastatur haben 87 Tasten, einschließlich der 24 PE-Tasten und dem numerischen Block. Ein in die Tastatur eingelassenes Bedienerhandbuch soll die Handhabung erleichtern und enthält eine Entscheidungstabelle zur Fehlererkennung und -behebung. Als Option steht ein Lichtstift zur Verfügung.

Erfolgt nach einer bestimmten Zeit

- der Zeitraum ist programmierbar

- keine Eingabe, schaltet sich der Schirm ab, bei der nächsten Transaktion wieder ein (Automatic Video Shutdown).

Eine Besonderheit des Informationssystems Aladdin 70 stellt die Nutzung als IBM-kompatibler PC dar. Dazu muß an das Terminal eine CSU (Computer System Unit) sowie eine Diskettenstation angeschlossen werden. Die CSU besteht aus dem Intel-8088-Mikroprozessor mit 128 bis 256 KB RAM, 16 KB-ROM sowie Schnittstellen für den Anschluß von Peripheriegeräten.

Die Diskettenstation ist ein Doppellaufwerk mit 5 1/4-Zoll-Floppies und einer Kapazität von je 320 KB. Als Betriebssystem stehen CP/M sowie DOS zur Verfügung. Der Kaufpreis für das Basissystem beträgt 3950, die Aufrüstung in einen PC kostet 9140 Mark.

Informationen: Bunker Ramo Electronic DataSystems GmbH, Kopernikusstraße 9, 8000 München 80, Tel.: 089/4705041