Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.02.1994

Alcatel SEL organisiert den Bereich Buerokommunikation neu Neue TK-Anlagen integrieren Sprach- und Datenuebertragung

STUTTGART (CW) - Zur diesjaehrigen CeBIT in Hannover will die Alcatel SEL AG, Stuttgart, ihre neue TK-Serie "Alcatel 4000" erstmals der Oeffentlichkeit praesentieren. In Stuttgart informierte das Unternehmen die Presse vorab ueber die neue Euro- ISDN-faehige TK-Familie, die aus den drei Multimedia-Systemen Alcatel 4210, 4220 und 4400 besteht.

Die TK-Systeme sind, wie es bei Alcatel heisst, das erste Ergebnis der europaweiten Entwicklungsarbeit des Konzernverbunds. Gleichzeitig mit der Einfuehrung der Produktlinie will die Stuttgarter Deutschlandzentrale auch den Unternehmensbereich Buerokommunikation den geaenderten Marktgegebenheiten anpassen.

Dazu wird die Organisation in die drei Bereiche Kommunikationsanlagen, Vertrieb Systeme und Netze sowie die Alcatel SEL Fachhandel GmbH mit Sitz in Koblenz unterteilt. Fuer den neuen Leiter der Buerokommunkiation, Siegfried Schlag, ist es dabei wesentlich, "dass die Trennung des Vertriebes fuer Telekommunikationssysteme und fuer Datenkommunikation aufgehoben wird".

Passend zur neuen Struktur ist auch die 4000er Familie auf die Integration von Sprach- und Datenkommunikation ausgerichtet und bietet darueber hinaus mit dem "Telemeeting Terminal 4054" Moeglichkeiten der Multimedia-Kommunikation. Auf der DV-Seite realisiert das System die Verbindung zur IBM-Welt mit den klassischen Schnittstellen V.24, X.25 und S0. Die Paketvermittlung der Daten kann dabei sowohl ueber den D- als auch ueber den B-Kanal abgewickelt werden. Durch den gleichzeitigen Zugriff auf maximal 30 B-Kanaele sind Transferraten von bis zu 2 Mbit/s erreichbar. Zusaetzlich ist der Anschluss eines LAN-Routers moeglich.

Um eine Migration auf kuenftige Technologien wie ATM zu ermoeglichen, wurde in das System die Transportinfrastruktur "Alcatel Crystal Technology" (ACT) integriert. Laut Hersteller handelt es sich hierbei um ein blockierungsfreies, digitales Koppelnetz, das die Leitungs-, Paket- und Zellvermittlung mit Uebertragungsgeschwindigkeiten von 64 Kbit/s bis zu 2 Mbit/s unterstuetzt. In Zuge einer spaeteren Integration von Breitband- ISDN-Anschluessen sind auch Transferraten von bis zu 150 Mbit/s realisierbar.