Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.09.1997

ALCATEL SEL TRENNT SICH VON BAULEMENTE-SPARTE

Die Alcatel SEL AG, Stuttgart, will sich künftig ganz auf das Kerngeschäft Telekommunikation konzentrieren und hat den zum Unternehmensbereich Bauelemente gehörenden Standort Landshut an die ebm Industrie GmbH, Mulfingen, verkauft. Dies teilten beide Firmen vorbehaltlich der Zustimmung des Bundeskartellamts mit.

SNI: STARKE ZUWÄCHSE IN DER PC-PRODUKTION

Mit der Fertigung des millionsten PCs innerhalb eines Geschäftsjahres hat die Siemens-Nixdorf Informationssysteme AG (SNI) ihre PC-Produktion innerhalb von drei Jahren nahezu verdreifacht. Unter Verweis auf Dataquest berichtet SNI, daß der Zuwachs gegenüber dem Vorjahr mit 35 Prozent deutlich über der durchschnittlichen Wachstumsrate in Westeuropa liege. Mit einem wertmäßigen Anteil von 16,9 Prozent und bezogen auf die Stückzahlen habe man laut Dataquest die seit 1995 bestehende Spitzenposition im deutschen PC-Markt auch im zweiten Quartal 1997 weiter ausbauen können.

NEUE PLÄNE ZUM KABEL-TV DEMENTIERT

Telekom-Sprecher Jürgen Kindervater hat Spekulationen über eine Abtrennung des Kabelnetzes als eigenes, an der Börse gehandeltes Unternehmen dementiert. Ein entsprechender Bericht im Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" sei, so Kindervater gegenüber dem Wirtschafts-Informationsdienst "vwd", ein "immer wieder auftauchendes Gerücht, das durch Wiederholungen nicht richtiger wird". Der "Spiegel" hatte gemeldet, Telekom-Vorstand Gerd Tenzer habe der EU-Kommission einen entsprechenden Vorschlag unterbreitet. Die Kommission, die seit Monaten plane, gegen das Doppelmonopol des Bonner Carriers mit TV- und Telefonnetz vorzugehen, wolle ihn prüfen, hieß es weiter.

EIGNER + PARTNER HAT SICH IN EINE AG UMGEWANDELT

Das in Karlsruhe ansässige Systemhaus Eigner + Partner, Anbieter von Produktdaten- und Dokumenten-Management-Software, hat die Gesellschaftsanteile in Aktien umgewandelt und 25 Prozent des Kapitals im Rahmen eines Privat Placements an internationale Investoren verkauft. Die restlichen Aktienpakete wurden von den ehemaligen Gesellschaftern übernommen.