Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.07.1994

Allbase-Datenbank ersetzt IMS Selbstversuch: HP migriert vom IBM-Mainframe nach Unix

DORTMUND (CW) - Downsizing ist fuer Hewlett-Packard (HP) offensichtlich nicht nur ein Wort. Der Hersteller ist dabei, interne Anwendungen von IBM-Mainframes auf HP3000- und HP9000- Rechner zu verlagern.

Zum Jahresbeginn wurde ein Auftragsbearbeitungssystem von einem 3090/400J-Host genommen. Der in Fort Collins, Colorado, stationierte Grossrechner soll zum 1. August 1994 abgeschaltet werden. HP stuetzt sich bei der Migration auf das Konvertierungswerkzeug "Conveyor" von der Dortmunder Infosoft GmbH.

Die Nordrhein-Westfalen stellten die Anwendung mit Hilfe ihres Bostoner Vertragspartners IISI um und migrierten von der IBM- Grossrechnerdatenbank IMS zu dem relationalen System Allbase/SQL von HP. Nach Angaben von David Rubenstein, Vice-President des US- Softwarehauses, handelt es sich nicht um eine blosse Emulation von IMS auf relationaler Basis: "Wir haben ein Querverweissystem zwischen IMS und Allbase geschaffen und die Anwendung fuer die Anforderungen eines relationalen Umfeldes umstrukturiert."