Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.08.1993

Alldata-Dienstleistung soll Kosten senken Management-Konzept bringt Tools fuer das Netzwerk unter einen Hut

06.08.1993

MUENCHEN/DUESSELDORF (CW) - Als Dienstleistung bietet die Alldata GmbH Management-Beratung mit "Global View" ein ganzheitliches Konzept zur Verwaltung und Betreuung grosser PC-Netze an. Global View unterscheidet sich laut Alldata von konkurrierenden Loesungen dadurch, dass es als zentrale Instanz Management-Tools auch anderer Hersteller unter einen Hut bringt und spezifisch auf die Installation des Kunden zugeschnitten wird.

Das Konzept Global View von Alldata ist nicht als Produkt, sondern als Dienstleistung zu betrachten, die das laut Luenendonk- Studie siebtgroesste Software-Unternehmen Deutschlands individuell auf die Beduerfnisse und Netzumgebung des Kunden abstimmt. Vorrangiges Ziel ist dabei, so Peer Eisermann, Leiter Netze bei Alldata, eine hoehere Produktivitaet der Fachabteilungen zu erreichen.

Realisiert wird dies durch eine Abstimmung der bestehenden und zukuenftigen Hard- und Softwareprodukte eines Kunden auf eine einheitliche Systemumgebung. Der innerbetriebliche Informationsfluss soll Alldata zufolge durch eine zentrale Steuerung so zeit- und kostenintensiver Vorgaenge wie Installationen, Software-Updates oder die Bearbeitung von Anwenderproblemen unter einer Oberflaeche von einem Operator aus optimiert werden.

Bestandteil der Konzeptstrategie sind das Administration-, Konfiguration-, Problem-, Change- sowie Security-Management, die im Zusammenspiel die Kosten pro PC-Arbeitsplatz drosseln sollen. Immerhin entfallen laut Alldata nur 20 Prozent der Aufwendungen auf Soft- und Hardware, waehrend 80 Prozent insbesondere durch Administration, Installation, Beschaffung, Wartung, Vernetzung etc. beansprucht werden.

Zur Loesung kundenspezifischer Probleme integriert Alldata in Global View nicht nur selbstentwickelte Tools in die Systemumgebung, sondern auch schon beim Anwender installierte Produkte wie zum Beispiel Openview von Hewlett-Packard.

Allerdings werden diese Management-Werkzeuge nicht mehr parallel und voneinnander getrennt betrieben, sondern mit Hilfe einer sogenannten Distribution Machine auf OS/2-Basis unter der Regie von Global View.

Mit dem Problem-Management-Tool erfasst Global View Anwenderprobleme und loest sie ferngesteuert durch den Operator an der zentralen Konsole. Bei einem Druckerproblem erkennt der Benutzerservice laut Alldata zum Beispiel online, ob der richtige Treiber im Einsatz ist.

Mit Hilfe des Change-Managements koennen von der Zentrale aus neue Software-Releases oder Updates in einem Verfahren auf alle angeschlossenen oder ausgewaehlte Clients aufgespielt werden. Gleiches gilt auch fuer das Konfiguration-Management, womit Installationsdaten durch eine zentrale Standardisierung sowie Schnittstellen zum Change- und Administration-Management auf den Endrechnern implementierbar sind.