Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


04.08.2005

Alle Urkunden digital

Briten führen 250 Millionen Dokumente zusammen.

Das britische Office for National Statistics (ONS) wird sämtliche Geburts-, Heirats- und Todesurkunden der Briten von 1837 bis heute in eine einzige Datenbank übertragen. Dabei gilt es, mehr als 250 Millionen Dokumente zu scannen, zu digitalisieren und zu indexieren. Mit dem Großprojekt wurde Siemens Business Services (SBS) betraut.

Das ONS verfügt laut SBS über ein Mikrofilmarchiv, das bis 1837 zurückreicht. Die 80000 Filme werden zunächst in Großbritannien gescannt und dann verschlüsselt zur Datenerfassung ins indische Business Process Operation Center der Siemens-Tochter geschickt. Für die Überwachung der hohen Anforderungen an Sicherheit, Vollständigkeit und Genauigkeit hat SBS ein gesondertes Center of Excellence eingerichtet. Die Digitalisierung der ONS-Daten soll voraussichtlich im Jahr 2008 abgeschlossen sein. (tc)