Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.10.2002 - 

Web-Dienste abrechnen

Allegro lässt die Kassen klingeln

MÜNCHEN (CW) - IBM arbeitet an einer Software, die es möglich machen soll, Web-basierende Dienstleistungen zu überwachen, ihre Inanspruchnahme zu messen und dafür Gebühren zu erheben.

Das Projekt "Allegro" kombiniert Elemente von IBMs Application- und Portal-Server "Websphere" mit Sicherheits- und Management-Software der Tochter Tivoli. Die Software überwacht die Verfügbarkeit der Web-basierenden Dienste und protokolliert, wie oft und wie lange Kunden sie nutzen. Zusätzlich bereitet sie Informationen für das Inkasso der Dienstleistung auf. Dabei soll es auch möglich sein, automatisch Rabatte zu gewähren, beispielsweise wenn eine vertraglich vereinbarte Verfügbarkeit von Diensten in puncto Zeit oder Umfang nicht erbracht wurde.

Das Programm wird auf Standardtechnologien wie XML und Soap basieren. Gegen Ende dieses Jahres will IBM eine Testversion von Allegro auf seiner "Developerworks"-Website zur Verfügung stellen. Die endgültige Freigabe ist für Anfang nächsten Jahres vorgesehen. (ls)